Burgenforum

Markus Pernhart Ausstellung
greenspirit - 24-9-2004 um 11:00

Vom 17. September bis 28. November 2004 findet im Kärntner Landesmuseum die Sonderausstellung "Markus Pernhart" statt. LINK: http://www.landesmuseum-ktn.at/


lady kitten - 24-9-2004 um 11:54

Diese Ausstellung ist sicher sehr empfehlenswert, da kein anderer Künstler die Kärntner Burgen so genau wiedergibt wie Markus Pernhart


greenspirit - 24-9-2004 um 17:28

wir könnten ja einen Nachmittag opfern und ein kleines Treffen im Museum organisieren...


lady kitten - 25-9-2004 um 10:31

Klingt gut. Nächsten Samstag ist die lange Nacht der Museen, da könnten wir ja mal einen Abend dafür opfern. Ich würd sowiso gern die Ausstellung gehen.


lady kitten - 25-9-2004 um 20:03

Ich seh eigentlich deinen Avatar. Kommt sonst noch wer zur Pernhart-Ausstellung, oder wirds eher eine kärntner Runde?


greenspirit - 29-9-2004 um 17:54

"Am Anfang seines Werkes steht der romantische Fluchtraum, am Ende das exakte Panorama. Die Stationen dieses Weges sind das Thema der Ausstellung. Sie zeigt die Pole der Landschaft Pernharts: Idylle und Heroisierung – harmonisierende Seestücke und pathetisches Hochgebirge. Sie zeichnet die gesellschaftliche Aneignung der Natur nach – in der beginnenden Freizeitgesellschaft, im Alpinismus und in der Industriekultur und sie führt die nationalen Statusobjekte vor, die gerühmten Burgen und die "Alpinen Majestäten."

Auszug der Museums-HP

Lange Nacht der Museen klingt gut. Meinereiner und der Oberon sind dort, Zeit des Treffens folgt noch...

Ich würde sagen: jeder der dann will kommt einfach!

Aber falls noch das eine oder andere unbekannte (="gesichtslose") Member kommt: bitte vorher Bescheid sagen damit wir uns dann nicht über den Weg laufen ohne voneinander zu wissen... ;)

lg an alle, Matthias


JamesVermont - 29-9-2004 um 19:39

Ich würde mir das auch gerne ansehen....


greenspirit - 8-10-2004 um 16:01

Zeit



Ich bin ab 20.30 vorm Eingang.... Wer will soll einfach kommen (und vielleicht hier einen Kommentar abgeben daß er kommt...)


lady kitten - 8-10-2004 um 16:16

Lord Kater und ich sind dabei, also dann bis morgen 20:30!


Oberon - 9-10-2004 um 14:51

ich komme auch


Lord Kater - 10-10-2004 um 09:24

Markus Pernhart Ausstellung + Die lange Nacht der Museen

Die Ausstellung an sich ist absulut sehenswert, es sind sehr schöne Werke ausgestellt die primär die Landschaft in Kärnten aber auch in den Nachbarländern wie Italien und Slowenien wiedergeben. Scheinbar hat es Pernhart Maria Wörth besonders angetan, da es doch etwas häufiger vorkommt. Das zur Ausstellung neu erschienene Buch ist aber leider nur etwas für Leute mit dicken Brieftaschen: €230,- für die "normale" hardgebundene Ausgabe. Mit Ledereinband sind dann sogar €450,- fällig. Erhältlich ist das Buch z.B.: bei Heyn in Klagenfurt.

Zusätzlich zur Pernhart Ausstellung gab es noch einiges zu Bewundern. So war im nächsten Stockwerk neben den Allzeit Austellungsstücken der Naturgeschichte auch allerlei Aktivitäten für Kinder und Junggebliebene. So wurde das Herstellen von Steinbeilen und Klingen gezeigt. Weiters gab es einen Workshop für Vergolden und Goldwaschen. Auch ein Miroskopraum war vorhanden in dem Kleingetier beobachtet werden konnte. Im nächsten Stockwerk befand sich im ersten Raum die sogenannte Wellnesausstellung, welche sich mit Erholung in der Römerzeit befasst. Die Mitte des Raumes wird von einem großen Mosaik (gefunden am Magdalensberg) dominiert. Rund herum befinden sich Fundstücke und Schaukästen die alle mit Baden, Körperpflege und Ernährung in der Römerzeit zu tun haben. Rechts von diesem Raum weg kann man sich dann die weiteren Ausstellungsräume des Landesmuseums in der zeitlich korrekten Reihenfolge durchwandern. Zwischendurch wurden die Ausstellungsräume durch Videos, Lesungen und Vorführungen noch weiter aufgelockert. (z.B.: Spinnen von Garn)

Stadtmuseum Villach:

Im Villacher Stadtmuseum war folgendes zu sehen:

Links von der Kassa befanden sich im ersten Raum primär Fundstücke und Zeichnungen die sich auf Paracelsus beziehen. Der nächste Raum beherbegt die Villacher Mineraliensammlung, wurde aber zum Miniaturkino umfunktioniert. Dort wurde ein Video der Villacher Stadtregierung von ca. 1960 gezeigt (in totalen Hollywood - Stil). Bau des neuen Gaswerks, Campingbad Annenheim, erschließung neuer Wasserquellen für die Stadt. 100 Jahre Bahn in Villach ....

Rechts von der Kassa befinden sich Ausstellungsräume in denen Römersteine befinden. Danach kommt ein großer Block an Ausstellungsstücken aus der Biedermeier - Zeit. (Bilder, Schatullen, ...) Leider verirrten sich auch immer wieder anders datierte Stücke in die jeweiligen Zeiten, so dass diese dann schwerer zuordenbar waren. Die Begleittexte haben gerade die richtige Länge und geben zum Teil nette Anekdoten wieder. Z.B.: Ein die Erklärung zur Beschriftung eines südchinesischen Hutes: "Werbung eines Rikschafahrers: Starker Fuß, Drachenkraft". Im zweiten Stock befinden sich Stücke zu Villach in der Ur und Frühgeschichte und auch Villach im Mittelalter. Hervorzuheben sind hier z.B.: Das Richterschwert bzw. -Stab und das Stadtsiegel von Villach. Im dritten Stock befindet sich dann noch die Kunstsammlung, welche einige alte Kunstgegenstände aber primär alte Gemälde bietet. Aber auch Bilder neuerer Zeit sind zu finden. (Teilweise derzeit in der Ausstellung "Eremiten Kosmopoliten")

Auf jeden Fall war die lange Nacht der Museen selbst in einem leider mit Museen nicht so reich beschenkten Land wie Kärnten durchaus ein Erfolg und wird hoffentlich wiederholt.


Oberon - 11-10-2004 um 18:34

es war ja ganz nett, aber ich fahre nächstes jahr nach graz oder wien, da hat man von den 12 euro sicher wesentlich mehr