Burgenforum

Doppelkarner in Pottenstein
Otto von Floridus - 25-5-2010 um 19:39

..nachdem ich der Ruine Merkenstein noch einen Besuch
abgestattet hatte,der Tip von Ronny war übrigends goldrichtig,nur die Statur von Santa Claus sollte man halt nicht haben,;)bin ich nach Pottenstein gefahren und wurde auch prompt fündig!
Doppelkarner aus dem 12.Jhd.


Otto von Floridus - 25-5-2010 um 19:41

Karner mit Friedhofsmauer


Otto von Floridus - 25-5-2010 um 19:43

Dekanatskirche nebenan, mit Kern ebenfalls aus dem 12.Jhd.


Otto von Floridus - 25-5-2010 um 19:44

Kulturdenkmal


Otto von Floridus - 25-5-2010 um 19:46

alte Wehrmauer


Otto von Floridus - 25-5-2010 um 19:48

Der Doppelkarner Der Doppelkarner ist das älteste Bauwerk Pottensteins, Ende des 12. Jahrhunderts in romanischem Stil erbaut. Er ist aus Bruchsteinen errichtet, eingebaut in die alten Wehrmauer und besteht aus einem kreisrunden Kapellenraum und einer halbkreisförmigen Apsis, die beide gemauerte, mit einer Steinkugel gekrönte Kegeldächer tragen.
Der untere Raum diente als Beinhaus. Da der Friedhof rund um die Kirche sehr klein war, mußten die Gräber immer wieder frei gemacht werden. Als 1787 der jetzige Friedhof am Rand des Ortes errichtet wurde, hat man auch alle Gebeine aus dem Karner dort beigesetzt. Der obere Raum des Doppelkarners hat vermutlich als Kapelle für Totengedenkmessen gedient. Die Marktgemeinde Pottenstein führt den Doppelkarner im Marktwappen.


Otto von Floridus - 25-5-2010 um 19:52

Im Jahre 1050 wurde Pottenstein als Pfarre von Passau aus gegründet. Die erste Kirche war - wie damals üblich - ein Holzbau, von dem nichts übrigblieb. Im 12. Jh. entstand eine aus Steinen erbaute romanische Kirche, von der das Untergeschoß des Turmes bis heute erhalten geblieben ist. Im 14. Jh. wurde der Turm erhöht und ein gotischer Chor gegen Osten vorgebaut dank der Initiative Königin Elisabeths, der Gemahlin Friedrich des Schönen, die als Besitzerin und Wohltäterin Pottensteins überliefert ist. Etwa 100 Jahre später wurden an den Turm Kapellen angebaut, deren Gewölberippen der hochentwickelten Gotik angehören. Auch die alte Sakristei mit einem steinernen Türstock und einer eisenbeschlagenen Türe gehört der gotischen Periode an.

http://www.pfarre-pottenstein.at/index.php?id=53 Quelle:


Otto von Floridus - 25-5-2010 um 20:01

Zu guter letzt sei noch bemerkt,daß zum Zeitpunkt der Aufname schlechtes Wetter war und mein kleines Objektiv nicht so Lichtstark ist.:o
Verzeihet mir deshalb eu:oer Gnaden:)
lg Otto


Alex - 27-5-2010 um 14:11

Seeehr schön!
Gibts auch noch Innenaufnahmen?
Oder mehr von der Kirche?

LG
Alex


Otto von Floridus - 28-5-2010 um 07:14

Naja innen ist die Kirche nicht so prickelnd ,da barockisiert,etwaige Öffnungszeiten des
Karner muß ich noch herausfinden,dann folgen auch noch weitere Pics :)
lg otto