Burgenforum

Kirchenruine Edelbach - 2002 zerstört -
Tullner - 29-1-2011 um 21:02

Hallo,

wollte euch mal Bilder der ehemaligen Kirchenruine Edelbach/Bez. Zwettl zeigen.

Habe die Ruine von Zeit zu Zeit immer besucht und fotografiert.

Zur Geschichte:

Im Jahre 1258 wurde die Pfarrkirche zum hl. Stefan an der Stelle einer älteren Kappelle erbaut.
Im Sommer 1938 wurde die Pfarre gemeinsam mit Groß Poppen durch das NS-Regime entsiedelt.
1957 führte das Bundesheer zahlreiche Sprengübungen in der Ruine durch, dadurch brach 1958 das Dach der Kirche zusammen.
Im Oktober 1979 stürzte der Kirchenturm in das Langhaus der Kirche.
Im Juli 2002 wurde die Kirchenruine Edelbach mit Planier-Raupen des österreichischen Bundesheeres zur Gänze zerstört.

Unter den Trümmern der Kirche liegt auch das Kriegsgrab von mehreren Soldaten von 1866.

Das so was im Osten passierte ist bekannt, aber in Österreich!!!!

Als ich am 3. November 2002 die Trümmer der eingeebneten Ruine das erste Mal sah, kamen mir fast die Tränen!



LG aus Tulln
Thomas


Tullner - 29-1-2011 um 21:06

eingestürzte Gruft


Tullner - 29-1-2011 um 21:07

Innenraum Fenster


Tullner - 29-1-2011 um 21:08

blaue Nische


Tullner - 29-1-2011 um 21:10

Kirchenruine Edelbach 2001


Tullner - 29-1-2011 um 21:13

Haupteingang


Tullner - 29-1-2011 um 21:14

Ruine Linke Seite


Tullner - 29-1-2011 um 21:15

Ruine Rechte Seite


Tullner - 29-1-2011 um 21:16

Gesamtansicht


Tullner - 29-1-2011 um 21:18

Aufgang neben Eingang


Tullner - 29-1-2011 um 21:24

3. November 2002

Zerstörte Kirchenruine Edelbach


Tullner - 29-1-2011 um 21:26

Gesamtansicht 2002


Tullner - 29-1-2011 um 21:28

Trümmerfeld


Tullner - 29-1-2011 um 21:29

Strebe 1 - 2002


Tullner - 29-1-2011 um 21:34

Strebe 2

...


Tullner - 29-1-2011 um 21:47

2004 - Trümmerfeld von Straße gesehen


Oliver de Minnebach - 30-1-2011 um 10:37

Ich als allfälliges Mitglied des ÖBH's weiß folgendes dazu:

Der Auftrag wurde von TÜPL Kdt damals 2002 gegeben, da die Kirche "einsturzgefährdet" war. Ob es einen Befehl oder Bescheid dazu gibt, weiß ich nicht und ob das mit dem BDA abgesprochen wurde auch nicht. Natürlich stand es damals nicht wirklich schlimmum die Kirche, aber erhalten wollte sie halt keiner.

Als ausgebildeter Bauhistoriker kann ich sagen:

Es ist eine RIESEN SCHANDE. Die Kirche hätte zumindest vorher untersucht gehört. Ich könnte mich jedesmal in den eigenen Arsch beissen, dass ich vorher keine Bauaufnahme gemacht habe.
Ich hab kein einziges eigenes Foto von der Kirche und wäre dir lieber Tullner sehr sehr verbunden wenn ich mal dein Fotokonvolut einsehen könnte.


wulf - 31-1-2011 um 22:44

Selbst die Natur hat sich Zeit gelassen, doch der Mensch hat keine Zeit für seine Geschichte und Kultur.


chateaufort - 1-2-2011 um 00:00

Dass mittelalterliche Kirchenruinen - oftmals um 1900 noch unter Dach - ungesichert weiter verfallen - das gibt es auch bei mir in der Region.
Als Ersatzvornahme vorgenommene Teilabbrüche, weil statisch gefährdete Gebäudeteile auf die Straße fallen könnten, kenne ich auch.
Aber das hier ist der Hammer.

chateaufort


Der Arnobär! - 1-2-2011 um 17:34

Wirklich sehr schade, eine grosse Schande wieder einmal.

Thomas, danke für die dokumentierenden Fotos, die sind jetzt wichtige Zeugen!


Tullner - 1-2-2011 um 18:56

Hallo Oliver,

zeige Dir gerne mal das kleine Album mit den Fotos der Ruine von Juli 1998 bis Februar 2004.

Vieleicht sehen wir uns ja mal in Ried(Burg) oder mal wo anders.

Im Anhang einer der beiden damals gefährdeten Stellen an der Ruine!

LG
Thomas


Tullner - 1-2-2011 um 19:45

Zweite Stelle, die Einsturz gefährdet war.

Die Mauer oberhalb der Tür in der Sakristei stand schon fast über 20 cm nach innen.


Tullner - 1-2-2011 um 19:48

Sakristei 1999

Hatte damals leider noch keine Digitalkamera, so habe ich gerade mal ein paar Fotos damals gemacht!
---------------

Der Pfarrer Johannes Müllner aus Roggendorf hat sicher noch mehr Fotos als in seinen Buch zu sehen sind.

Johannes Müllner
Die entweihte Heimat
Ein Stück Österreich, das nur wenige kennen
zwangsentsiedelt
verwahrlost
zerstört
gesperrt

375 Seiten