Burgenforum

Göttweigerhofkapelle / Stein a.d. Donau NÖ
martin - 20-9-2004 um 22:28

Privatkapelle im Göttweigerhof in Stein. Ein Wirtschaftshof des Stiftes Göttweig.
Errichtet ca. 1330, und mit einer wirklich sehenswerten Freskenausstattung versehen, die fast vollständig erhalten ist.
Die Kapelle ist versperrt, der Schlüssel kann aber bei der Tourismusinformation Stein ( Und-Strasse) ausgeliehen werden.
Ein Muss für jeden Wachaubesuch.


martin - 20-9-2004 um 22:31

Fresken im Chor der Göttweigerhof Kapelle


martin - 20-9-2004 um 22:32

Fresken und schöne Schmiedeeisentüre an der Westseite


Alex - 13-7-2010 um 17:45

So, um das offensichtliche Sommerloch zu Überbrücken erstmal ein Update:

den Schlüssel gibts bei der Tourismusinfo in Krems:
Utzstr 1
(Nähe Steiner Tor)


Alex - 13-7-2010 um 17:52

Und außerdem will ich wiedermal eine gediegene Diskusion anzetteln:

als ich letztes Jahr dort war ist mit eine Unebenheit im Wandverputz aufgefallen, rechts von der Tür auf Martins Foto.
Und nachdem ich prinzipiell immer und überall vermauerte Türen und Fenster sehe, ist mein Gedanke wohl klar.

Die Idee hat sich allerdings schnell wieder in Luft aufgelöst, da im Vorraum eine Konsole des Gewölbes ist, wo ich gerne meine Tür gehabt hätte.:(

Beim Rausgehen ist die Idee aber wiedergekommen - jedoch nicht alleine:
Ich glaube, dass die heutige Kapelle ein Umbau eines Vorgängerbaues ist!

Wie komm ich dazu?


Alex - 13-7-2010 um 17:56

Die eigentliche Kapelle ist im ersten Stock, darunter ein Tor, das in den Göttweigerhof führt. Das Tor ist allerdings nicht einheitlich errichtet.
Der längere Teil ist direkt unter dem Kapellenraum, etwa unter der Tür (wie oben).
Der kürzere Teil befindet sich unter dem seitlich angebauten Vorraum.

Der längere Teil hat an beiden Seiten einen Bogen, dazwischen eine Flache (Balken???)Decke.
Der kürzere Teil ist gewölbt.


Alex - 13-7-2010 um 18:00

Am Übergang vom langen auf den kurzen Teil ist bis etwa einen Meter über Boden auf beiden Seiten der alte Bogen sichtbar, oberhalb ist er verputzt.
Unten sieht man noch die Abschrägung des Gewändes, die, wenn das Gewölbe von Anfang an so gebaut gewesen wäre, keinen Sinn macht.
Oberhalb der Abschrägung kann man aber eine umlaufende Baufuge erkennen.

Baufuge Ost


Alex - 13-7-2010 um 18:01

Baufuge West


Alex - 13-7-2010 um 18:03

Auf der anderen Seite erkennt man einen deutlichen Knick am Dach, der ziehmlich genau der Breite des gewölbten Teiles der Durchfahrt entspricht (habs aus verständlichen Gründen nicht abgemessen...)
Der Knick entspricht auch den Abmessungen des Turmes.

Außerdem ist das Gewände des Torbogens deutlich anders als auf der Südseite.


Alex - 13-7-2010 um 18:07

Meine Theorie also:
der gesamte Nordteil ist nachträglich angebaut worden, somit der innere Treppenaufgang, die erweiterte Tordurchfahrt, der Vorraum zur Kapelle, das Oratorium und der Turm.
Gewagt, aber in einen Grundriss gepackt hat das sogar Hand und Fuß.

Grundriss Erdgeschoß


Alex - 13-7-2010 um 18:08

Grundriss Obergeschoß


Alex - 13-7-2010 um 18:14

Zum Grundriss:
- das ist nur eine Gedankenskizze, die Längen sind nicht abgemessen, dürften aber verhältnismäßig ungefähr stimmen
- man möge die nichtprofessionelle Ausführung verzeihen, aber ohne CAD-Programm...


Alex - 13-7-2010 um 18:17

Nun, es wird sich wohl niemand finden der die Fresken abkratzt um drunter ins Mauerwerk zu schaun, aber ich glaub mit den angeführten Indizien kann man die zweite Bauphase als gegeben annehmen.

Was haltet ihr davon???

Verschwitzte Grüße
Alex


Wilhelm von Baumgarten - 14-7-2010 um 18:56

Ist schon interessant wie so ein Kircherl gewachsen ist. Über die Beweggründe warum´s grad so gelaufen ist kann man halt nur spekulieren. Für mich sind die Fresken viel interessanter (nicht böse sein). Gibt´s Detailfotos ? Was zeigen die Fresken ?


Otto von Floridus - 14-7-2010 um 18:58

Ja sicher Alex, nach längeren Studium deiner Bilder (ist halt aufgrund der Größe ein bissl schwer zu erkennen)
schließe ich mich deiner Meinung an.;)
Das Sommerloch ist heuer gewaltig,zu hoffen ist nur das die Burgenfreunde viele Pics aus dem Urlaub fürs Forum gespeichert haben :cool:
lg otto


Alex - 14-7-2010 um 22:21

Fresken?

Biddeschen...

im Vorraum


Alex - 14-7-2010 um 22:21

über dem Trappenaufgang


Alex - 14-7-2010 um 22:22

noch mehr Vorraum


Alex - 14-7-2010 um 22:22

schon wieder der Vorraum


Alex - 14-7-2010 um 22:24

...


Alex - 14-7-2010 um 22:25

...
rechts unten die Fensterniesche
in der Frontalansicht das Fenster ganz rechts


Alex - 14-7-2010 um 22:27

über der Türe vom Vorraum in den Kapellenraum

der Oliver kennt die Geschichte dazu..


Alex - 14-7-2010 um 22:29

autsch:(


Alex - 14-7-2010 um 22:29

zwischen den Fensternieschen im Vorraum


Alex - 14-7-2010 um 22:31

im Kapellenraum die Sitznieschen


Alex - 14-7-2010 um 22:33

und dann war der Akku aus...:mad::mad::mad:

aber am Besten selbst hinfahren und die Sammlung ergänzen!!!:)

LG
Alex


Alex - 15-7-2010 um 14:50

So, ich gesell mich zum Sommerloch und fahr in Urlaub:cool:

Viel Spaß noch, und schöne Fotos mitbringen!!!
LG
Alex


Wilhelm von Baumgarten - 15-7-2010 um 18:45

Danke, sehr interessante Bilder. Von den Details von Gewandung und Rüstung könnte man die Fresken so um 1280 ansiedeln.