Burgenforum

Burg Hohenbregenz
Gsiberger - 8-6-2013 um 08:13

Hallo zusammen,

hier ein paar Fotos der Burg Hohenbregenz. Erbaut im letzten Viertel des 11. Jahrhunderts von den Grafen von Bregenz, thront die Burg auf dem Gehardsberg (Hausberg von Bregenz). Bis ins 17. Jahrhundert wurde Hohenbregenz zur Festung ausgebaut, die dann leider 1647 von den Schweden gesprengt wurde. 1791 wurde dann die Kirche in ihrer heutigen Form errichtet. 1964 wurde dann das Burgrestaurant auf die Ruine gebaut.


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:15

Hohenbregenz


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:15

Hohenbregenz


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:16

Hohenbregenz


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:19

Speicher an der Ostseite


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:19

Speicher an der Ostseite


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:20

Mauerreste der Ostmauer


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:21

Südwall mit Portal


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:22

Nordwall vom unteren Innenhof


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:24

Das BDA versucht seit Jahren die Reste der Ringmauer zu erhalten.


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:27

Hier ist kein Turm sondern eher eine Ausbuchtung an der Verbindungsstelle zwischen West- und Nordmauer zu sehen.


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:28

Turm am Ende der Westmauer mit Anschluss an das Burgrestaurant.


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:29

Burgrestaurant von vorne


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:30

Innenhof Burgrestaurant


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:31

Innenhof Burgrestaurant


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:31

Kirche vom Innenhof aus


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:33

Wie man unter dem Portal im Seitenschiff erkennen kann, wurde die Kirche auf den Fundamentresten der einstigen Burg errichtet.


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:34

Hof der Kirche mit Mauerresten der ehemaligen Burg


Gsiberger - 8-6-2013 um 08:36

Abschließend möchte ich noch sagen dass mir durchaus bewusst ist, dass ich beim Fotografieren noch viel lernen muss. Aber ich hoffe ich konnte Euch trotzdem einen halbwegs guten Überblick über Hohenbregenz verschaffen.

Liebe Grüße vom Gsiberger


Andreas - 8-6-2013 um 19:40

vielen dank für den schönen Einblick ins Ländle, unglaublich, wo die Schweden überall hingekommen sind.