Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Ruine Leska / Haselbach bei Weiz / STMK
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 6-9-2008 um 17:03
Ruine Leska / Haselbach bei Weiz / STMK



Wer kennt die von martin in der "Datenbank" genannte Ruine Leska - laut martin "Halsgraben, geringe Reste der Vorburg, und Grundmauern des Turmes erhalten."

Wegbeschreibung laut martin - "nw von Weiz, zwischen Leska und Haselbach, am Toffenkogel."

meine Frage - wo ist der Toffenkogel? Wie kommt man zur Burg?
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
hman27
Junior Member
**




Beiträge: 2
Registriert seit: 15-10-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 15-10-2008 um 17:24


War schon dort. Wenn du aus der Nähe bist kann ich dich gerne begleiten, oder dir die Koordinaten zusenden.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 15-10-2008 um 17:53


Spitze! Könntest Du die Koordinaten und vielleicht auch ein Photo posten? Ich weiß nicht, wann ich es wieder in die Weizer Gegend schaffe.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
hman27
Junior Member
**




Beiträge: 2
Registriert seit: 15-10-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 16-10-2008 um 19:45


Koordinaten ist einfach:
N47°13.724 E015°34.165

Fotos ist schwieriger, da nur mehr Grundrisse vorhanden sind. Man kann sich aber vor Ort noch viel vorstellen
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 17-10-2008 um 14:54


Danke!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 26-2-2012 um 13:24


heute hat es geklappt. Das 1. Bild zeigt den meines Erachtens künstlich vertieften Graben nördlich / nordwestlich des Burghügels
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 26-2-2012 um 13:24


hier vom digitalen Atlas STMK

Andreas hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
leska_AtlasStmk.jpg - 352.13kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 26-2-2012 um 13:28


oben am kleinen Plateau, Blick Richtung Norden

Andreas hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Leska2.JPG - 246.23kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 26-2-2012 um 13:29


sogar ein GeoCache entdeckt

Andreas hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Leska3.JPG - 179.69kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 26-2-2012 um 13:30


oben, ein paar Mauerreste sind noch zu finden

Andreas hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Leska4.JPG - 265.28kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
chateaufort
Member
***


Avatar


Beiträge: 325
Registriert seit: 1-7-2005
Wohnort: Kaiserslautern (D)
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 27-2-2012 um 21:21


Der Graben ist im ersten Bild gut fotografiert, man kann hier exemplarisch gut die Aufhöhung des Walls erkennen!

Grüße, chateaufort




"Ein Räthsel, [...] (dessen) Geheimniss sich nur allmählich zu entschleiern beginnt, muss immer wieder vom Forscher neu zu rathen versucht werden. Die beste Vorübung aber erscheint dazu die stets erneute Untersuchung des räthselhaften Objektes selbst." (C[hristian] Mehlis, Zur Dürkheimer Ringmauer, in: Jahresbericht der Pollichia / eines naturwissenschaftlichen Vereins der Rheinpfalz zu Dürkheim a. d. H., Bd. 37-39, 1881, hier S. 71)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 38.4% - 61.6%]