Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
 Seiten:  1  2
Autor Betreff: Böden - Steinböden
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 12:26
Böden - Steinböden



Ich versuche mal die "Grabesstille" beim posten die hier gerade herscht zu unterbrechen ;)

Bei fast allen Kirchen die ich Besuche sind die Steinböden einen Blick, oder ein Foto wert.
Nicht immer sind sie aus der Zeit der Erbauung der Kirche, des Gebäudes.
Sei es wegen Umbauten oder anderen Ereignissen.
Oft sind sie ergänzt, hin und wieder sind Gebrauchsspuren sichtbar, manchmal fehlt der Boden und Sand oder ein anderer Unterbau ist sichtbar.

Einige Bilder ....

Erstes aus dem Stift Heiligenkreuz (A-NÖ)
(Ja, ja, von MIR ein Bild aus Österreich *ggg*)

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Heiligenkreuz 2005 002 bs.jpg - 100.3kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 12:29


St Piere Notre Dame (bei Vezelay, F)

Ob die Jakobsmuschel ein fossiler Abdruck ist, oder nicht, kann ich nicht sagen.
Aber es schaut nett aus.
Der Boden runherum sowieso

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
St Piere Notre-Dame 010 bs.jpg - 88.31kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 12:31


Dom zu Speyer - Krypta

Nach dem Abgang nach links in Richtung Krypta, ein alter Grabstein (?) im Boden eingearbeitet.

Sorry, da unten ist es finster wie im Bärenar***, deswegen mit hoher ISO-Zahl und daher bissi körnig - Stativ schleppe ich selten mit.

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Speryer Dom 04-2007 015bs.jpg - 96.61kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 12:34


Fontenay (F)
Ein seltenes Foto - ohne Besucher.

Da die alte Zisterzienserkirche im 19.Jhdt. als Industrielagerhalle benutzt wurde, ist er alte Boden nicht mehr vorhanden.
Der Sandboden -gestampft- ist aber auch passend.

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Fontenay 026z bs.jpg - 53.16kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 12:34


Fontenay - Kreuzgang
Original Boden??

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Fontenay 048 bs.jpg - 64.34kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 12:36


Fontenay (F)
Durchgang vom Kreuzgang in die Kirche

Nette Details ... Umbauten, Zubauten ....

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Fontenay 050 bs.jpg - 90.99kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 12:37


Große Kirche in einem Kuhkaff (Vault de Lugny - F)

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Vault de Lugny 005 bs.jpg - 89.26kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 12:38


Vault de Lugny
.... Grabsteine

und ich SPÜRE, dass gropli nach diesem Beitrag ein Bild eines Kirchenbodens in Burgund mit Grabsteinen postet
(Na, na, dieser Beitrag hier ist nach gropli eingesetzt worden)

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Vault de Lugny 006 bs.jpg - 97.04kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gropli
Junior Member
**




Beiträge: 52
Registriert seit: 26-1-2007
Wohnort: hinter dem Mond
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 18:10


Grüezi

Der Boden der romanischen Kirche „SAINT-PIERRE“ in La Chapelle-sous-Brancion im Burgund ist mit alten Grabplatten bedeckt.
Wie es scheint, handelt es sich dabei aber nicht um Gräber, sondern um eine Zweitnutzung der Grabplatten.

Gruss gropli

gropli hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
brancion.jpg - 69.2kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 19:54


Speerstark hat recht mit : "Totschweigen"!


Kellheimerplatten sind sehr oft in Kirchen anzutreffen und ein flächiger Belag mit solchen stammt meist aus dem 18. Jh.

So wie in Imbach (Niederösterreich) wo eine ältere Epitaph für eine Dominikanernonne in den Belag von 1756 intigriert wurde.

Oliver de Minnebach hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Imbach.JPG - 19.95kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-11-2008 um 21:53


Grabsteine .....

Klar, auch in Burgund (St. Bris le Vineux, F)

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
St Bris le Vineux 014 bs.jpg - 91.58kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 25-11-2008 um 21:46


Auxerre (F) - tolle Unterkirche!!!!

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Auxerre - St-Etienne Krypta 003 bs.jpg - 73.26kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 25-11-2008 um 21:48


Auxerre (F) die Kirche selbst .... ein Gedicht!

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Auxerre - St-Etienne 001bs.jpg - 80.59kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
chateaufort
Member
***


Avatar


Beiträge: 325
Registriert seit: 1-7-2005
Wohnort: Kaiserslautern (D)
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 26-11-2008 um 19:12


Im Dom zu Speyer kann man v.a. im Nordostturm die Wiederverwendung alter Grabplatten als Treppenstufen beobachten. Die Erneuerung dürfte in das mittlere 18. Jh. datieren, d.h. in die Zeit der Instandsetzungen nach der Zerstörung des Doms 1689. Die Krypta kenne ich vergleichsweise schlecht, das will ich im nächsten Jahr einmal nachholen. Dafür schleppe ich auch wieder das Stativ mit.

Herzliche Grüße,
chateaufort




"Ein Räthsel, [...] (dessen) Geheimniss sich nur allmählich zu entschleiern beginnt, muss immer wieder vom Forscher neu zu rathen versucht werden. Die beste Vorübung aber erscheint dazu die stets erneute Untersuchung des räthselhaften Objektes selbst." (C[hristian] Mehlis, Zur Dürkheimer Ringmauer, in: Jahresbericht der Pollichia / eines naturwissenschaftlichen Vereins der Rheinpfalz zu Dürkheim a. d. H., Bd. 37-39, 1881, hier S. 71)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 26-11-2008 um 23:50


Stativ in der Krypta in Speyer? Feig! :)
Es geht auch ohne ... schau mal.
Und ... JA, dort unten ist alles "Neu" wenn man die Geschichte der jetzigen Krypta liest, ist einiges entzaubert.
Trotz allem aber, ein Ort den man gesehen haben sollte

Tipp: Nimm einen großen Blitz mit Difuser mit ... der hilft, das gelbe Licht dort unten zu eliminieren -trotz Nikon *ggg*-

Aja, grüß` mir dann UNSEREN Rudoph! hihi

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Speryer Dom 04-2007 027 bs.jpg - 65.97kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 26-11-2008 um 23:52


Krypta von der Basilika von Vezelay (F) in der eintsmals die Gebeine der Hl. Maria Magdalena lagen, bis man "erkannt" hat dass in Südfrankreich die "echten" liegen.

Wieder ohne Blitz, kein Stativ, aber finster wie im Bärenar***.
Das Licht kommt von 4 40W-Kerzenlampen

Der Notenständer dient dort als Infotafelhalter

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Vezelay Basilika Krypta 019 bs.jpg - 104.78kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 26-11-2008 um 23:59


Die Krypta in Vezelay (F).
Bissi mit PS nachgeholfen. Weil im Bärenar*** war es zu finster.

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Vezelay Basilika Krypta 017bs.jpg - 80.26kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 27-11-2008 um 21:20


Ich muss zugeben ich fotografiere ganz selten Fußböden.... und Grabplatten oder Fragmente von solchen sind ja primär keine Fußböden!

lGOliver
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 27-11-2008 um 21:53


Wenn die Steinplatten im Boden eingearbeitet sind, ob als Abdeckung eines Grabes, oder als schöde Bodenplatte, dann ist das Mittel Grabstein dem Zweck Boden zugeordnet.
Ergo ist dann der Stein; Boden.

Nachstehendes Bild -der Inhalt *g*- ist sicher nicht vor 1500, also nicht aus dem MA, sorry, aber doch nett.

Gesehen in Bath s/w-England in der Abteikirche von Bath

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
UK-Wales  Bath-Abbey 25042008 018 bs.jpg - 100.92kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 27-11-2008 um 22:15


Manchmal werden Grabsteine als Tisch für Printunterlagen verwendet.
(die Prospekterln liegen weiter links!! - am Bild nicht sichtbar)

Moutiers - Eglise St Pierre (Burgund, F)

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Moutiers - Eglise St Piere 024bs.jpg - 85.42kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 29-11-2008 um 00:42


Nette Stimmung, abgelatschte Steinstufen, ....

Moutiers (Burgund, F)

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Moutiers - Eglise St Piere 004 bs.jpg - 105.69kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 30-11-2008 um 22:40


Neuer Altar in altem Gemäuer.
Die Kirche lebt, wird saniert, hat eine lebende Gemeinde.
Mitten in nichts, am Land
St. Perre souz Vezelay, Notte Dame, F

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
St Piere Notre-Dame 018 bs.jpg - 97.88kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 30-11-2008 um 22:41


Vielleicht kann jemand mir bei der Erklärung der Inschrift helfen?
Dijon, St. Begine, F

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Dijon - St Benigne 032bs.jpg - 84.92kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 1-12-2008 um 21:05


niemand?
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
chateaufort
Member
***


Avatar


Beiträge: 325
Registriert seit: 1-7-2005
Wohnort: Kaiserslautern (D)
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 2-12-2008 um 03:42


In der (forumsbedingten) Auflösung ist jeder Entzifferungsversuch sinnlos. Wenn möglich, macht man es vor Ort, weil man an kritischen Stellen auch den Finger zu Hilfe nehmen kann.

Steinfußböden in Kirchen sind in meiner Region (Pfalz, Saarland, Elsaß, Ostlothringen) recht selten (Sand- und Kalkstein treten sich schnell ab)- dagegen gibt es viele sehr schöne Fliesenfußböden aus der Zeit zwischen 1860 und 1916 - und nicht alles ist von Villeroy & Boch.

Grüße, chateaufort




"Ein Räthsel, [...] (dessen) Geheimniss sich nur allmählich zu entschleiern beginnt, muss immer wieder vom Forscher neu zu rathen versucht werden. Die beste Vorübung aber erscheint dazu die stets erneute Untersuchung des räthselhaften Objektes selbst." (C[hristian] Mehlis, Zur Dürkheimer Ringmauer, in: Jahresbericht der Pollichia / eines naturwissenschaftlichen Vereins der Rheinpfalz zu Dürkheim a. d. H., Bd. 37-39, 1881, hier S. 71)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 2-12-2008 um 10:05


Danke chateaufort, mein Freund!

Mehr bekomme ich durch Anpassung im PS leider nicht raus. Die Filter vom PS die Reliefs verstärken sind bald am Ende wenn man den Rest des Bildes nett erkennen will. Am Originalfoto war fast nichts zu sehen.
Klar, in einer Kirche kann man schlecht mit Schlagschatten durch Lampen o.a. fotografieren, schon garnicht wenn man "Urlaubsfotos" macht.

Hier ist ein anderer "Grabstein" ... keine Schrift -oder nichts mehr erkennbar-, dafür Geräte (Hacken??) und ein Kreuz.
So etwas schon mal gesehen?


Aja, Böden, Steinböden kommen natürlich auch wieder ;)

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Notre Dame de Montreal 023bs.jpg - 70.47kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 4-12-2008 um 12:41


Wieder mal aus Österreich.

Dom zu Gurk, Hemma-sarkophag, Fußdetail (Ktn.)

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Gurker Dom 05-2007 003 bs.jpg - 77.8kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 5-12-2008 um 12:03


Feucht aber nett ...

wieder mal in F.

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
St Piere Notre-Dame 026 bs.jpg - 91.08kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 5-12-2008 um 21:12


Wieder mal der Dom zu Gurk, Krypta (Ktn.)

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Gurker Dom 05-2007 010 bs.jpg - 77.48kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 6-12-2008 um 21:25


Ein kleines Detail ...
Findet man in Österreich natürlich auch des öfteren.
In dieser Kirche war es aber das einzige Schild das erhalten blieb.
Von den anderen blieben nur die Schraub- oder Nagellöcher über.

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Quarre les Tombes 017 bs.jpg - 56.17kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
 Seiten:  1  2


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 4.2% - 95.8%]