Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
 Seiten:  1  2  3  4
Autor Betreff: Wie sieht denn eine frühmittelalterliche Burg aus? Frage und Antwort, hier!
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 19-1-2009 um 19:55
Wie sieht denn eine frühmittelalterliche Burg aus? Frage und Antwort, hier!



Da ja jetzt vor kurzen über frühehochmittelalterliche und vor allem frühmittelalterliche "Burgen" eine heiße Diskussion entbrannt ist, möchte ich an dieser Stelle einmal satte Aufklärungsarbeit leisten!

Der Typus einer klassischen Burg mit Bergfried, Kapelle, Pallas, Ringmauer, usw. hat sich erst viel später entwickelt!!!

Frage und Anwort gibts hier von Oliver....
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 19-1-2009 um 20:07


Im Fränkischen Reich setzte der Burgenbau spätestens in der Karolingerzeit – besonders seit König Heinrich I. – wieder ein, um die Ostgrenze des Reiches zu sichern. Großburgen entstanden, teilweise durch den Ausbau vorgeschichtlicher Wallanlagen. Zur selben Zeit, das heißt im späten 8. Jahrhundert und im 9. Jahrhundert, begannen auch die Slawen mit dem Bau von Großburgen. Im 10. Jahrhundert wurden in Südwestdeutschland riesige Ungarnwälle aufgeworfen. Im Vorfeld wurden ausgeklügelte Reiterannäherungshindernisse angelegt, um das Reitervolk zum Fußkampf zu zwingen. Nach der Schlacht auf dem Lechfeld bei Augsburg (955) wurde der Ausbau mancher dieser Wallanlagen abrupt abgebrochen, da die Gefahr durch die Niederlage der Ungarn beseitigt war.

Frühmittelalterliche Burgenanlagen in Mitteleuropa waren zum größten Teil mit Erdwällen befestigt, die in der Regel mit hölzernen Aufbauten versehen waren.

Viele hochmittelalterliche Burgen stehen innerhalb älterer, wesentlich großflächigerer Wallanlagen, deren Zeitstellung nicht immer zweifelsfrei zu klären ist. Siedlungsgünstige Plätze
wurden über Jahrtausende hinweg benutzt.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 19-1-2009 um 20:23


Nachbau einer slavischen Burganlage in Raddusch/Deutschland, in einer Niederung und moorastigem Untergrund.

Quelle:http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Slavenburg_raddusch.jpg&filetimestamp=20081002131257

Oliver de Minnebach hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Slavenburg_raddusch.jpg - 20.97kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 20-1-2009 um 14:22


Und ich dachte Du koperst nicht aus wikipedia ?:)
LG; Gono38
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 20-1-2009 um 15:59


Ich hab gesagt, dass kann ich auch! Aber ließ mal genau!

Der Text in Wikipedia ist aus einem Lexikon der 1960er-jahre abgeschrieben, ich habe etwas adaptiert!

lG Oliver
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 02:10
Frühmittelalterliche Burg



So in etwa.....aber auch z.T.aus Steinmauern

Egon das Schwert hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
frühmittelalter burg.jpg - 32.66kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 08:00


Das sind ja wieder nur kleine Burgen !
Wie sah denn dann eine grossflächige Burg aus ? Gibts da auch Bilder ???
LG, Gono38
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 12:36


Egon wo hast du dieses Bild her? Wer stellt sích so eine frühmittelalterliche Burg vor? Und was ist das da in der Mitte? Ein Galben?

@ gono: Ich brauche noch Zeit um meine Bilder bzw. die Rechte zu bekommen! Bin ja derzeit nicht zuhause!
lG Oliver
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 13:37


Ich will frühmittelalterliche Grossburgen sehen !

Gruss, Gono38
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 17:31


Also Gono, dein WILLe sei Befehl.
Hier eine Aufnahme aus einer rieeeeeeesen frühmittelalterliche Grossburg.
Die ist soooo groß, dass trotz Weitwinkelobjektiv nur das Wildblumenbeet der Pförtnerfrau abgebildet werden konnte.

Ich glaub diese Burg ist echt gross, oder?

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
rasen1.jpg - 38.09kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 17:36


Speerstark, wo ist das? Bei dir hinten im Garten?:D
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 19:19


Hallo Speerstark !! Geile Wiese ....he....da möchte man gerne der faule Willi von
Biene Maja sein. Oh ich kann nix mehr sehen, hab Blütenstaub in den Augen....
Das Bild ist eh net Dein ernst, oder ?
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 19:40


@ Egon: Was ist jetzt mit deinem "Wikingerdorf"? Das ist ja wohl ned dein ernst, so einen Mist hier reinzuposten?

Ist das ein Galgen in der Mitte und was ist das für eine Abgrenzung im Eck?
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 20:08


Super Seite über den slavischen Zentralort/Burgwall in Gars/Thunau.


http://www.winglhofer.at/kultur/museum/ausgrabung.html
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 21:33


Ehrlichgesagt, diese frühmittelalterliche Burg (obriges Foto-Zeichnung),
die ich da eingefügt hab, find ich gar nicht so schlecht......ich weiss gar nicht
was Dir da nicht gefällt ???
Ach, ich weiss schon, es sieht Dir zu organisiert und zu ordentlich aus, oder ?
Nun, spätestens nach ein paar ungarischen Angriffen sieht die Burg bestimmt
authentischer aus...hm....;)
Du, das in der Mitte, dass Du für einen Galgen hältst, könnte auch ein Pranger
sein, ein Scheiterhaufen oder einfach nur die Feuerstelle der Burg. Aber es könnte
auch alle drei Funktionen gehabt haben, wer weiss ??
Nach Galgen sieht es jedoch nicht aus.....
LG, Egon das Schwert
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 21:46


Übrigens hab ich das Bild von einem Vollprofi aus Deutschland,
welcher die frühmittelalterliche Burg voll intus hat, wie Du siehst.;)
Aber wenn Du es wissen willst, das ist eine Nachahmung einer
Burg im heutigen Deutschland, so um 950 bis 1000, und die hat es
wirklich in der Form gegeben. (wurde exakt den Ausgrabungen rekonstruiert)

Ich warte immer noch auf Deine Version einer frühmittelalterlichen Burg,
und damit meine ich nicht unbedingt die "slawische Version" davon.
Und auch nicht so ein kleines Bürgchen, wie meines da oben.
Wo ist das grossflächige Burgenmonster, von dem es heute noch jeden
Ungarn den Paprika in die Augen treibt ???
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 21:58


Bitte geh mir ned auf den Nerv mit dem Schwachsinn!!!!!!!!!



Poste deine Quelle für die Abbildung sondst bekommst du noch Ärger vom Super-Admin!

lG Oliver

Ps: Beschreib bitte diese schwachsinnige Abbildung!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 22:28


Also, ganz ehrlich, weiss ich nicht, was Du von mir willst.
Meine Quellen verrate ich Dir bestimmt nicht.....schon gar nicht,
wenn Du so unhöflich dannach fragst.
Aber wenn Du es nicht tust, gebe ich Dir eine frühmittelalterliche Burg,
die noch dazu sehr gut erhalten ist. Sie ist nachweislich aus dem 10.Jhd.

http://www.burg-querfurt.com

Sieh sie Dir an ! ok ?
Komisch is nur das es Mauern und Bergfried gibt.....
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 23:04


O.k.weils Du bist, Beschreibung der Burg von oben:
1. Hölzerner Wachturm (Fried) Darunter Burtor
2. Hinrichtungsort (Pranger, Scheiterhaufen)
3. Wohngebäude (2 Kammern mit Schlafsaal)
4. Halberdhütte
5. Kammhaus (1 Kammer)
6. Wirtschaftsgebäude (Flechtwerk)
7. Brunnen (Zisterne)
8. Kultstätte
9. Weg
10.Pfahlzaun(Holzpallisaden)
11.Wassergraben
12.geflochtener Zaun(für Tiere z.b.)
13.Kampfbrücke
und jetzt wirds noch kompliziert:
A.Des Machthabers Haus(kommt noch hin)
B.Pferdestall(wird auch erst gebaut)

Hoffe mit der Beschreibung gedient zu haben.
LG, Egon das Schwert
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 23:18


Kammerad, du hast dir gerade ein Eigentor geschossen!

Zitat
Übrigens hab ich das Bild von einem Vollprofi aus Deutschland,
welcher die frühmittelalterliche Burg voll intus hat, wie Du siehst.
Aber wenn Du es wissen willst, das ist eine Nachahmung einer
Burg im heutigen Deutschland, so um 950 bis 1000, und die hat es
wirklich in der Form gegeben. (wurde exakt den Ausgrabungen rekonstruiert)


zu Nr. 8. Kultstätte ?????????????????????????????????????

Halloho??? Kultstätte auf einer deutschen Burg des 10. Jh.???????? Ist ja wirklich ned zu glauben,... du willst uns aber kräftig Verscheissern???

Also doch Wikingerburg?:P
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 23:22


Natürlich habe ich mit Deutschland ein bisschen geschwindelt,
aber da hast die Beschreibung der ekonstruktionsarbeiten:

Das Festungswerk mit dem Pfahlzaun wurde der Burg in Zawod bei Opole nachgebildet. Die Befestigung des Grabens ist eine Rekonstruierung der Befestigung aus Tum bei Leczyca. Das Eingangstor wurde dem Tor des „Hauses aus Bergen“ in Norwegen nachgeahmt, aber eine solche Konstruktion (errichtet zwischen Pfählen) wurde u.a. in Wroclaw angewandt. Die Zweikammer-Hütte ist eine Rekonstruierung der Hütte aus der tschechischen Ortschaft Levy Hradec. Das Kammhaus mit einer Kammer ist der wohl meist populäre Typ des frühmittelalterlichem Baus, der u.a. von der Rekonstruierung der Häuser in Wroclaw oder Wolin bekannt ist. Ein anderer typischer Bau ist die Halberdhütte. Bei deren Wiederherstellung haben wir das Badehaus zum Muster genommen, das auf Ostrow Tumski in Wroclaw entdeckt wurde. Das Wirtschaftsgebäude ist eine Kopie ähnlichen Baus aus Mikulczyce.

Nun zufrieden ?
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 23:25


Alter ich pack dich nimmer!!!! Ehrlich!

Lass den Schwachsinn und mach was ernstes!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 23:26
...und das geile daran:



Die Burg gibts wirklich !!

Egon das Schwert hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
budowa008.jpg - 5.22kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 23:28


Da hat jemand etwas zusammengestoppelt und weiß wohl ned was er damit angerichtet hat.

Ps: Mikulczyce ist die "hauptstadt" des Großmährischen Reiches gewesen und mehrere Ha groß gewesen, wie kann man nur olche Elemente auf eine solche Größe zusammenfassen!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 23:32


Zu Querfurt! Deutschland ist anders, aber nicht so anders wie Österreich!!!

Bergfried und Ringmauer stammen auf keinem Fall aus der zeit um bzw. vor 1000. Das wird zwar im Wiki-Text schon beschrieben ist aber ned ganz wahr. Die Erdsubstruktion auf dem die Ringmauer steht ist von der Holz-Erde-Konstruktion die das Burgareal vor 1000 umgeben hat.

Das interessanteste ist die Burgkirche, die einen ottonischen Zentralbau (ähnlich wie Wieselburg in NÖ) darstellt. Nur wurde leider auch sehr viel an der Kirche herumgebastelt im laufe der zeit, aber die baukörperlicher Erscheinung hat sie alle mal.

lG Oliver

Ps.: Aber jetzt zurück nach Österreich!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 23:35


Hey, Mann Du wolltest eine frühmittelalterliche Burg.
Jetzt hast Du sie !! Was willst Du mehr ??

Hab Dir auch noch die Burg Querfurt präsentiert, ebenfalls aus dem
Frühmittelalter, war wohl ein bisschen viel Stein für Deinen Geschmack ?

Deine slavische Honigwabe, die nicht im geringsten einer Burg ähnelt,
sondern eher einem schwimmenden Mehlsack, das konnte ich nicht so auf mir
sitzen lassen. Frühmittelalterliche Burgenbaukunst ist erwünscht mein Lieber....

Aber ehrlich gesagt weiss ich bis jetzt nicht, um was es Dir geht ?
Du verkraftest es anscheinend nicht, dass es im Frühmittelalter auch
schöne, herzeigbare Burgen gegeben hat.
Gibs zu, Du willst uns alle hier nur schockieren mit dieser Slawenwabe da oben, hm ?
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 21-1-2009 um 23:52


Haha, endlich mal wieder eine Fetzerei ! Man sieht der Winter ist schon recht lang.......



No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon das Schwert
Junior Member
**




Beiträge: 95
Registriert seit: 1-11-2008
Wohnort: Leoben
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 22-1-2009 um 00:02


Hallo Wilhelm von Baumgarten !
Das is ja noch gar nichts.....Les Dir mal im Forumsbereich Einzellne Burgen die
Beiträge zur Hengisburg durch....da fliegt Dir glatt die Tinte aus dem Füller !
LG, Egon das Schwert

P.S.Aber wir kommen der Sache langsam aber sicher näher.....;)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 22-1-2009 um 07:36


Zitat
Zu Querfurt! Deutschland ist anders, aber nicht so anders wie Österreich!!!

Bergfried und Ringmauer stammen auf keinem Fall aus der zeit um bzw. vor 1000. Das wird zwar im Wiki-Text schon beschrieben ist aber ned ganz wahr. Die Erdsubstruktion auf dem die Ringmauer steht ist von der Holz-Erde-Konstruktion die das Burgareal vor 1000 umgeben hat.

Das interessanteste ist die Burgkirche, die einen ottonischen Zentralbau (ähnlich wie Wieselburg in NÖ) darstellt. Nur wurde leider auch sehr viel an der Kirche herumgebastelt im laufe der zeit, aber die baukörperlicher Erscheinung hat sie alle mal.

lG Oliver

Ps.: Aber jetzt zurück nach Österreich!


Wenn du, lieber Egon ncit lesen kannst dann tust mir doch wirklich leid!!!!!!

Die Steinbauten in Querfurt die du siehst sind aus dem 14. Jh ionkl. Bergfried (nur die Kirche stammt zum Teil aus Ottonischer Zeit)!

Geh mir bitte nicht auf die Nerven! Und leiste du einen vernümftigen Beitrag!!!

Ich werd mich sicher ned am Wochenende zuhause hinsetzen und 100 Bilder einscannen, aber meine Offensive beginnt bald!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 22-1-2009 um 07:38
slavischer Zentralort in Gars/Thunau am Kamp



Wie man dem Höhenschichtplan entnehmen kann haben sich die Slaven in eine ältere Anlage hineingesetzt, die auf ungefähr 500 M Seehöhe liegt.

Oliver de Minnebach hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Gars (2).JPG - 57.46kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
 Seiten:  1  2  3  4


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 74.8% - 25.2%]