Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
 Seiten:  1  2  3  4  5
Autor Betreff: Burg Arnstein (Voitsberg)
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 06:25
Bitte um gegenseitigen Respekt



Ohne werten zu wollen und im Wissen, dass es bei wissenschaftlichen Diskussion manchmal auch heiß zugehen darf, bitte ich um ein wenig mehr gegenseitigen Respekt in den Postings.

Es ist für andere in keinster Weise lustig, verletzende Postings zu lesen - das verleidet einem den Besuch des einstmals sehr friedlichen und dennoch aktiven Forums.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Rambo
Senior Member
****




Beiträge: 556
Registriert seit: 4-9-2006
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 08:23


Danke Andreas du sprichst mir aus der Seele

Weinbau eine sehr gute Frage, bestenfalls Schilcher aber selbst dafür ist es schon sehr weit nördlich der Schilchergegend

Die Mauern sehen sehr interessant aus und ich könnte mir ins Knie beißen, dass ich sie nicht schon längst selbst gefunden habe. Auf jeden Fall sollte man sie dokumentieren. Vermessen ist nicht so einfach befürchte ich aber ein Plan der „Anlage“ wäre natürlich sehr gut.

Ich habe hier in Leoben auch ähnliche Trockenmauern gefunden allerdings lange nicht so gut erhalten sie Ziehen sich entlang eines Bergrückens und ich vermute(hoffe) es ist der Rest einer Römerstrasse. Leider gibt es keine Funde von dort aber ich beobachte die Umgebung erst seit ein paar Jahre. Vielleicht fällt doch noch ein Baum um
Gruß Rambo
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 08:52


Zum Weinbau:
Ich komme aus einer typischen Weingegend und ich kann eich eines sagen, dort wo heute der Wein wächst, das sind nur die optimalsten Lagen.. das tatsächliche Gebiet aber erstreckte sich im Mittelalter weit über die heutigen Anbaugrenzen hinaus.

Urkundlich ist Weinbau in manschen Regionen überliefert dort würd ich nicht mal Kraut anbauen...und trotzdem wars aber so. Wegen den klimatischen Bedingungen im Hochmittelalter...

lG Oliver
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Rambo
Senior Member
****




Beiträge: 556
Registriert seit: 4-9-2006
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 09:03


Das ist klar Oliver nur Arnstein gehört zur Gemeinde Voitsberg und das ist doch zu weit im Norden für einen Weinanbau. Es sei denn man legte wert auf „Sauerrampfer“

Eine Frage an GONO habe ich allerdings ohne seine Entdeckung schmälern zu wollen.
Hast du dir überlegt, ob diese Mauern nicht mit dem Bau der Teigitschkraftwerke in Verbindung gebracht werden können. Immerhin baute man um den Bau überhaupt durchführen zu können eine eigene Materialbahn in das Teigitschtal Vielleicht sind diese Mauern ein Rest einer „Trassenführung“
Gruß Rambo
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 09:43


Hallo an alle erstmal !
Alles samt interessante Theorien !!! Muss schon sagen....Terassenmauern für Weinhänge ok und gut angedacht, doch ich bezweifle das,
weil das Gelände zu steil ist und die Mauern alle in etwa gleich dick, nämlich 1,5m in etwa sind, und auch übereinander liegen.
Da hab ich quer zum Hang eine Mauer und 5m oberhalb die Nächste und dazwischen ist es so steil, dass man dort nicht mal stehen kann.
Ehemalige Römerstrasse halte ich für nicht möglich, denn Römer bevorzugten möglichst gerade Linien zu bauen. Diese Mauern haben aber
auch z.T.Radien und liegen verkehrtechnisch betrachtet sehr ungünstig. (werd doch nicht auf nen steilen Berg rauf fahren, um dann sofort wieder runter
zu fahren, wenn ich gleich dem Tal entlang das Ziel auf geraden Weg erreichen kann.) Ich glaube also daran überhaupt nicht,....wo sollte diese Strasse hinführen ???
Die Theorie mit dem Teigitschkraftwerk jedoch gibt mir zu denken......wir befinden uns eigentlich in Gaisfeld (ca.200m Luftlinie westlich entfernt und etwa 80m darüber), und das Teigitsch Kraftwerk ist etwa 6km entfernt. Meinst Du, dass durch das ganze Teigitschtal in einer Höhe von rund 80 Meter eine Linie (wie ein Sessellift-nur mit Grubenhunden) führte ?? Hast Du das schon mal wo gelesen ??
Auf jeden Fall könnten alle Eure Theorien stimmen, das will ich gar nicht abstreiten, doch die Mauer, um die es mir geht, und welche für mich als Burgmauer gilt,
ist jene, die am Kamm steht, und wo nur die obersten Mauerreste zu sehen sind. Die ganze restliche Mauer schlummert dort tief unter der Erde....
und diese muss es bereits vor 1196 gegeben haben, bevor Zedernizza zu Voitsberg wurde.
Und zwar deshalb, weil dieses Anwesen ja sonst erwähnt worden wäre und wir heute davon wissen würden.
Das tun wir aber nicht !! Von da oben gibt es absolut keine Aufzeichnungen !! Zumindest bis dato....
Gruss,
Gono 38
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1243
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 10:42


Meine Hinweise werden gar nicht diskutiert .... :(
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 11:08


Hey Speerstark !!

Du, der Hinweis mit dem FeldRITTERsporn ist ganz, ganz toll !! Ehrlich !!
Wäre selbst nie darauf gekommen anhand von Pflanzen nach Burgenresten zu suche....Danke !
Is nur a bissi blöd, dass um die Jahreszeit nur Blätter zu sehen sind und fast keine Grünpflanzen.
Aber grundsätzlich super !!

Gruss Gono38
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
matthias
Member
***




Beiträge: 327
Registriert seit: 10-1-2005
Wohnort: Passau
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 11:09


Hallo Egon,

vielleicht postest Du einfach einmal besseres Bildmaterial. Mit dem bisherigen läßt sich der Komplex wahrhaftig kaum beurteilen. Wie wäre es mal mit einem Bild zu den quer zum Hang verlaufenden Mauern. By the way: bis zu wieviel Mauerzüge verlaufen denn parallel zueinander, welche Abstände halten sie ? Umlaufen die Mauerzüge den ganzen Berg, oder finden sie sich bevorzugt nur an einer oder zwei Seiten ? Das Thema Trockensteinmauer - danach sehen sie aus - wurde noch nicht beantwortet. Zum Thema Wein: In mittelalterlichen Zeiten wurde in der Tat in Gegenden Wein angebaut, in denen man es sich heute kaum mehr vorstellen kann. Bezeugt ist Weinanbau selbst an der Ruhr und auch bei uns in Passau (hier noch im 19. Jh.) ... Nächste Fragen: Wie hoch sind die vorhanden Mauerreste ? Allesamt so wie auf dem Bild mit Deiner Begleiterin ? Welchen Neigungswinkel haben sie ? Kannst Du vielleicht einmal eine Karte des Geländes bzw. der Umgebund posten ?

LG - Matthias
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1243
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 11:16


Gono!

Blätter = Baum,
Baum = bevorzugter Untergrund
bevorzugter Untergrund = Boden
Boden = Steine, Erde, Mineralien, Wasser, ...
Steine, Erde, Mineralien, Wasser, ... = Gegend mit Dingen in der Erde

Du kannst auch bei Zeile 2 "Baum = ..." anganfen wenn keine Blätter drauf sind.
Du kannst auch Strauch statt Baum nehmen
Du kannst auch Pflanze statt Strauch nehmen

aja ...
gerader senkrechter Baum = stabiler Hang (in letzter Zeit)
Sichelbaum, schiefer Baum = Rutschhang (in letzter Zeit und ggf. länger)

Hab ich im Confetti-TV gelernt!:)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 11:29
Hallo Matthias



Bitte sehr....die Karte mit Umgebung.
In blau gehalten die genaue Lage der Burg.

gono38 hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Gaisfeld.JPG - 78.67kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 11:40


Matthias , habe leider bis jetzt noch nicht sehr viele Bilder davon gemacht, werde aber am WE nochmal dort sein,
und da schiess ich dann bestimmt mehr, ok ?
Allerdings muss ich die dann immer auf 100Kb verkleinern und dann wird leider vieles unscharf, sorry !
Aber ich werde es probieren.
Gruss, Gono38
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 11:51
Der Weg nach Krems



Habe in alten Karten gefunden, wo die Brücke über die
Kainach war, und den von mir gefundenen Turm eingefügt.
So konnte ich den Weg nach Krems rekonstruieren.

gono38 hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Gaisfeld Weg zu Krems.JPG - 78.71kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Otto von Floridus
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 798
Registriert seit: 18-9-2008
Wohnort: weinviertel
Mitglied ist Offline

Motto: Aufgeben gibt es nicht!

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 11:55


Also Bitte! Der Rittersporn heist nur deswegen so,weil seine Blüte den eines Sporn ähnelt.So einen Sporn den jeder Ritter zum reiten benötigt!! Kennt eh jeder Reiter der neuzeit auch.Der Feldrittersporn ,wie der Name schon sagt ,wächst am Feld und nicht im schattigen Wald! Liebt lehmigen,kalkhaltigen boden. http://de.wikipedia.org/wiki/Sporn_(Reiten)
@Olli Ja ich weis eh ,die Warmzeit des Hochmittelalters ist nicht so bekannt wie die darauffolgende kleine Eiszeit. http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6hnlicher_Feldrittersporn lg otto
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 12:06
...interessante Lage der Brücke !!!



Die gibt es heute längst nicht mehr....

gono38 hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Krems.jpg - 51.92kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 12:11


Herrlich diese Karte von anno 1671.....die Burg muss um diese Zeit schon vor sich hin gerottet haben,
denn sie ist nicht eingezeichnet.
Aber gut, Alt Leonrode kommt in dieser Karte auch nicht vor.....soll also nichts heissen....
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 12:14


Geht einmal vom Feldrittersporn weg! Was ist mit Immergrün und Efeu, das sind typische Zeigerpflanzen! Die sind immer Grün auch im Winter!

@ matthias: Danke dass es dich gibt. Endlich jemand der das Pferd an der richtigen Leine mitanpackt.


@ gono alias egon das schwert alias.... Mach eine Lageskizze, mach messere Fotos von den fortifikatorischen Maßnahmen, such nach Oberflächenfunden (wenn möglich ohne Metalldedektor), usw.

Die Lage der veremeintlichen Anlage ist topografisch gesehen schon toll, nur muss besagte fehlende Informationen und Material noch überzeugen!

lG Oliver
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1243
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 12:19


Oliver!

siehe BAUM .....
das funktioniert auch mit BÄUMEN!!

Bäume kann man auch an den Winterästen bestimmen.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Otto von Floridus
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 798
Registriert seit: 18-9-2008
Wohnort: weinviertel
Mitglied ist Offline

Motto: Aufgeben gibt es nicht!

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 12:40


Simmt genau lieber speerstark. Dazu würde ich dieses Buch empfehlen: http://www.amazon.de/Knospen-Zweige-Einheimische-Baum-Straucharten/dp/3878151314 :) otto
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1243
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 12:56


otto!

oder Zuckriegel ... Übungs- und Vorlesungsunterlagen. :)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Otto von Floridus
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 798
Registriert seit: 18-9-2008
Wohnort: weinviertel
Mitglied ist Offline

Motto: Aufgeben gibt es nicht!

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 12:56


Auch Olli´s geliebter Hedera helix ist dort .in diesen Buch zu finden,womit er natürlich recht hat, da dieser gerne auf Mauern .bzw. auf Mauerresten klettert. http://de.wikipedia.org/wiki/Hedera_helix lg otto
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Otto von Floridus
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 798
Registriert seit: 18-9-2008
Wohnort: weinviertel
Mitglied ist Offline

Motto: Aufgeben gibt es nicht!

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 13:06


Speerstark! Unser Zuckriegel ist schon länger in seinen wohlverdienten Ruhe stand getreten. War aber ein witziger
Typ abseits des Hörsaals natürlich. lg otto
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Rambo
Senior Member
****




Beiträge: 556
Registriert seit: 4-9-2006
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 13:29


Bereits Krebernik hat auf dem Ranfüchsl eine Burgstelle/Siedlungsstelle vermutet
Ich habe jedoch wohl im jugendlichen Übermut vorgezogen gegenüber zu suchen. Naja eigentlich habe ich ja auch vorgeschichtliche Siedlungen gesucht und …. Aber das ist eine andere Sache
Gruß Rambo
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 14:45


Rambo, wenn Du am WE Zeit hast, könnt ma uns das ja mal gemeinsam ansehen ?
Mich würd echt Deine Meinung dazu interessieren !
Liebe Grüsse,
Gono38
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 11-2-2009 um 15:35
Burgmauer



Es könnte auch eine Burgmauer, wie auf diesem Bild, auf den Arnstein hinaufgeführt haben.......das bild gefällt mir sehr gut.

gono38 hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
440b.jpg - 36.52kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 13-2-2009 um 13:26


IIIiiiiiiiiiiiiiiiiiiiits Weekend !!! Yeah !!! Aufgekrempelt die Ärmel und raus ins Burgen Paradies .......!!!!!!:P:P:P

Wünsche allen ein schönes Wochenende !!!

Gruss, Gono38
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1243
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 13-2-2009 um 14:08


IMMER SCHÖN AUF DIE ZEIGERPFLANZEN ACHTEN!!!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Der Kreuzritter
Junior Member
**




Beiträge: 7
Registriert seit: 24-1-2007
Wohnort: Köflach
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 17-2-2009 um 19:43


Gono, gratuliere zu deiner Entdeckung!
Habe mir heute das Gebiet einmal angesehen.
Wenn das deine Vorstellung von einem frühmittelalterlichen Wehrbau ist, dann bleib
besser bei der Musik.
"Wer viel spricht, sagt wenig"Das gilt auch für das geschriebene Wort.
Ich brauche nicht ständig Artikel ins Forum stellen, um mich in den Vordergrund zu drängen,
bzw. um irgendwelche Raubgräber auf den Plan zu rufen.
Ich beschäftige mich auch schon seit Jahren mit dem Mittelalter bzw. Frühmittelalter und
ihren Wehranlagen, aber ich nutze das Forum, um mir wichtige Informationen vorab zu holen
(genaue Lage, Geschichte, wichtige noch vorhandene Bauteile, Öffnungszeiten oder wie komme
ich in die Ruine)Dafür schätze ich dieses Forum.
Artikel wie dieser, oder auch über die Hengistburg, sind reine Spekulationen.
Ich gebe Oliver recht, wenn er bei so vielen fachkundigen Beiträgen verzweifelt.Übrigens möchte
ich noch sagen, daß meine Weinstöcke in Köflach jedes Jahr prächtig gedeihen. Für einige Flaschen
Wein gehts sich immer aus.

Gruss, der Kreuzritter
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 18-2-2009 um 00:13


Bin mir nicht sicher, ob Du genau dort warst, wo ich meine......aber wie interprtierst Du
dann die Mauer am Kamm des Berges ???? Hast Du diese auch gesehen ??
Wenn schon die seitlichen Mauern am Südhang vielleicht nichts mit einer Wehranlage zu
tun haben......deswegen gibt es unter anderem ja auch dieses Forum, um eventuelle
Vermutungen bestätigt zu bekommen, oder etwas völlig ausschliessen zu können.....

Und nun zu Dir: Wenn Du dieses Forum nur benutzt, um für Dich wichtige Informationen zu
holen, und selbst nichts von Deinem Wissen preisgeben willst, nur weil Du Angst vor
Raubgräbern hast, frage ich mich, ob das fair ist.....mal abgesehen davon, dass man in einer uralten Wehranlage nichts finden wird und man Jahre brauchen würde, z.b.die von mir beschriebene Mauer freizulegen....
Falls Dein Spaziergang am Arnsteiner Kogel für Dich nicht befriedigend war,
tut es mir leid für Dich, ich hoffe die frische Luft hat Dir trotzdem gut getan ?

Und noch mal an alle: Wie bereits im Bereich Mitglieder stellen sich vor erwähnt,
befasse ich mich erst seit kurzem mit Burgen und dem Mittelalter......also bitte,
jetzt mal für Leute vom Fach: Meine Theorien und Vermutungen sowie meine
Schlussfolgerungen, beziehen sich auf Erfahrungen, die ich erst seit kurzem machte,
kann also leider nicht mit einem Burgenprofi mithalten.
Daher ist die Anschuldigung vom Köflacher Kreuzritter völlig ok !!!

Es sei mir gestattet, noch ofters auf die Schnauze zu fallen,
und diverse entdeckungen auch falsch zu interpretieren....

Liebe Grüsse,
Gono38
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 18-2-2009 um 00:23


Trotzdem frage ich mich schon die ganze Zeit über, wenn es anscheinend wirklich so viele
Mittelalter Profis gibt, warum dann so vieles noch ungeklärt ist.....und mir jeder etwas anderes erzählt.
Daher bin ich für mich zum Schluss gekommen, bei aller Wertschätzung anderer
Meinungen, mich doch eher wiederauf mich selbst und meinen Instinkt zu verlassen.
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
gono38
Member
***




Beiträge: 418
Registriert seit: 27-10-2008
Wohnort: Maria Lankowitz
Mitglied ist Offline

Motto: Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten noch vor dem Kaiser kriechen

[*] Verfasst am: 18-2-2009 um 01:06
Mauer am Kamm



Noch hat mir keiner erklären können, was das am Kamm für
eine Mauer ist.....und so lange das nicht passiert, sind das für mich Reste einer frühen Anlage.

gono38 hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Mauer am Kamm.JPG - 92.67kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
 Seiten:  1  2  3  4  5


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 29.2% - 70.8%]