Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Stein mit Symbolen
flchris
Junior Member
**




Beiträge: 10
Registriert seit: 1-11-2009
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 14-11-2009 um 19:19
Stein mit Symbolen



Grüß euch,

war wieder auf der Ruine Merkenstein, hatte im Frühjahr einen Stein fotografiert und mir dabei nichts gedacht.
Jetzt hab ich mal ihn ordentlich abgelichtet. Ich komm aber nicht drauf was es sein könnte.
Gewicht wird ca. so bei 15-20 Kilo sein. Gelegen ist er im Frühjahr in der Nähe von der Kapelle und dieses mal auf dem Altar.
Ist das ein Grabstein? Währ auch interessant was die Inschrift heißen könnte, bzw die Symbole bedeuten.

http://www.festina-lente.at/Upload/IMG_6245.jpg

Hier das Bild von der Kapelle
FOTO
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 15-11-2009 um 11:47


Dieser Flysch-Sandstein ist sehr leicht zum Ritzen! Könnte was "romantisches" aus dem 19. Jh. sein!;) ... ist aber mein voller ernst...

lg Oliver
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
karolyi
Senior Member
****




Beiträge: 517
Registriert seit: 1-1-2007
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 15-11-2009 um 14:01


Ich würde sagen, so wie du diesen Stein aufgenommen hast, steht dieser auf den Kopf.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
flchris
Junior Member
**




Beiträge: 10
Registriert seit: 1-11-2009
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 16-11-2009 um 21:10


Haha stimmt sieht besser aus, naja vielleicht war vor paar Jahr- (zehnten)en einem Menschen bisschen fad und hat das gemacht.

Lg
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 23-11-2009 um 11:05
Symbole



Eindeutig bedeuten die 3 Wellenlinien = Wasser

Das Symbol darüber setzt sich aus 2 Symbolen zusammen.
Offb. Joh. 22, 13 : Ich bin das A und O, das Erste und das Letzte, der Anfang und das Ziel.
Der untere Teil "W" = Omega, übernommen aus dem 4. Jh.
Der obere Teil "U" = Alpha, in Anlehnung dem Purficare, reinigen.
Hier sind beide Symbole vereinigt.

Somit einzuschätzende Verwendung des Steines in einer Kirche oder Kapelle bei Taufbecken oder Weihwasserbecken.

Was meint ihr dazu ?

lg wulf
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 23-11-2009 um 17:03


ob alle Symbole / Schriftzeichen aus der gleichen Epoche stammen? Die Wellenlinien erscheinen verwaschener (älter) als die unteren Schriftzeichen.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 23-11-2009 um 22:19


Naja, zum einen steht der Stein auf dem Foto mal am Kopf.
Zum anderen kennt Mutter Kirche nur eine Zeit, Ihre.
Stimmt schon, die Symbole sind ein wenig zusammengestellt.
Abgegriffen sind immer die Teile die meistens begrapscht werden. Das ist auch im heutigen Leben so.

Was ist deine Deutung dieser Zeichen ?
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Blaine
Junior Member
**




Beiträge: 64
Registriert seit: 6-1-2008
Wohnort: Wien - Siebenhirten
Mitglied ist Offline

Motto: scheißt da nix, passiert da nix...

[*] Verfasst am: 24-11-2009 um 09:06


könnte es nicht sein, dass der stein richtig rum steht und das herz der obere teil einer umrandung ist (von was auch immer) und nur der untere rest des steins weggebrochen ist?
es sieht nämlich etwas danach aus als ob die bei den striche eigentlich weitergehen sollten und zwar ziemlich senkrecht...

@ wulf
wasser is klar, das omega würd ich auch noch sehen aber wenn ich schon den kleinen griechischen buchstaben verwende für das omega, wieso dann ein "U" statt dem alpha?

(bin eher an der technischen seite interessiert hier aber diese mischung kommt mir schon eher seltsam vor...)

schöne grüße

Blaine

Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Herbert
Member
***




Beiträge: 169
Registriert seit: 30-4-2005
Wohnort: Feldkirchen in Kärnten
Mitglied ist Offline

Motto: Drei Schlösser in Ruinen! Wie ward wohl zwischen ihnen. Von Fels zu Felsen einst verkehrt.

[*] Verfasst am: 24-11-2009 um 13:36


Habt Ihr schon die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass es sich hier um einen alten Grenzstein handeln könnte ?
MfG Herbert
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Blaine
Junior Member
**




Beiträge: 64
Registriert seit: 6-1-2008
Wohnort: Wien - Siebenhirten
Mitglied ist Offline

Motto: scheißt da nix, passiert da nix...

[*] Verfasst am: 27-11-2009 um 11:12


hatten grenzsteine nicht grundsätzlich n bissl beschriftung?!
das gekritzl unter dem "herz" wird eher von einem lustigen neuzeitler mit zu viel freizeit gewesen sein, wie oliver ja schon geschrieben hat

eine weitere möglichkeit wäre natürlich, dass es ein teil eines türstocks war, der als badezimmer gekennzeichnet wurde (wasserlinien) :D

*speerstark konkurrenz mach*

schöne grüße

Blaine
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 6.2% - 93.8%]