Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Schloss Niederwesen in Wesenufer
matthias
Member
***




Beiträge: 327
Registriert seit: 10-1-2005
Wohnort: Passau
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-5-2010 um 20:19
Schloss Niederwesen in Wesenufer



Hier einmal ein saniertes Baudenkmal vom Donauufer zur Diskussion gestellt:

matthias hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
niederwesen-002a.jpg - 29.92kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
matthias
Member
***




Beiträge: 327
Registriert seit: 10-1-2005
Wohnort: Passau
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-5-2010 um 20:20


Und noch einmal aus etwas größerer Distanz:

matthias hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
niederwesen-001a.jpg - 25.17kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Der Arnobär!
Member
***


Avatar


Beiträge: 374
Registriert seit: 29-2-2008
Wohnort: Elsbach / Nö
Mitglied ist Offline

Motto: Was ist eine Burg?

[*] Verfasst am: 13-5-2010 um 20:31


WTF :o Der nächste BDA-style Glaswürfel... ich sehe da persönlich einen Unterschied zwischen Denkmal-Konservierung hinter Glaswürfeln und Denkmal-Pflege am Objekt, das für die Nachwelt exakt so bleiben soll, wie es schon immer war...

Ja ja die Charta von... blabla... Stuss aus den 60ern als noch Burgen mit Beton "gerettet" wurden... :mad:

Als nettes Gegenbeispiel fällt mir grade ein, in Wien 5. habens grad ein Jahr ein altes einstöckiges Stadthaus im Schlossquadrat renoviert, dort habens die alten Flügelfenster komplett restauriert und wieder eingebaut und sogar die historischen, schwarz vermosten Dachziegel wieder auf den komplett wiederhergestellten Holzdachstuhl gedeckt!
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 14-5-2010 um 18:33


Das ist sooooooo übel.........!
Da hat wohl wieder der Architekt von der Gozzoburg Hand angelegt (der, der sich wie ein Dirigent in einem großen Orchester fühlt - nach seinen eigenen Worten) ! Traurig was man mit Geld so alles machen kann !




No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
matthias
Member
***




Beiträge: 327
Registriert seit: 10-1-2005
Wohnort: Passau
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 14-5-2010 um 19:45


Nicht wahr? An die Gozzoburg habe ich dabei auch gedacht ...
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 16-5-2010 um 19:24


Ist ja nur eine Vermutung - aber die Ähnlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen !



No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Der Arnobär!
Member
***


Avatar


Beiträge: 374
Registriert seit: 29-2-2008
Wohnort: Elsbach / Nö
Mitglied ist Offline

Motto: Was ist eine Burg?

[*] Verfasst am: 16-5-2010 um 20:26


In der Tat! Besonders traurig ist aber, dass so ein "Ding" wie in Krems auch noch europäische Preise einhamstert...
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Alex
Senior Member
****




Beiträge: 766
Registriert seit: 7-1-2009
Wohnort: Wien / Linz
Mitglied ist Offline

Motto: Mehr, wenn ihr mich wiederseht, ihr müsst unbedingt gucken wie´s weiter geht!

[*] Verfasst am: 18-5-2010 um 19:38


Jawohl ja!
Und noch dazu hat in Krems das BDA die schönsten Räume einkassiert sodass sie erst reht nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Zu allem Überfluss wird dann auch noch von die Führern die Existenz dieser Räume verneint!!!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
chateaufort
Member
***


Avatar


Beiträge: 325
Registriert seit: 1-7-2005
Wohnort: Kaiserslautern (D)
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 21-5-2010 um 01:12


So schlecht finde ich das gar nicht - es protzt sich nicht in den Vordergrund. Aber es wird häßlich werden, das der Verschmutzung nicht beizukommen sein wird.

Grüße, chateaufort




"Ein Räthsel, [...] (dessen) Geheimniss sich nur allmählich zu entschleiern beginnt, muss immer wieder vom Forscher neu zu rathen versucht werden. Die beste Vorübung aber erscheint dazu die stets erneute Untersuchung des räthselhaften Objektes selbst." (C[hristian] Mehlis, Zur Dürkheimer Ringmauer, in: Jahresbericht der Pollichia / eines naturwissenschaftlichen Vereins der Rheinpfalz zu Dürkheim a. d. H., Bd. 37-39, 1881, hier S. 71)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Hagen von Tronje
Member
***


Avatar


Beiträge: 123
Registriert seit: 6-10-2011
Wohnort: Austria Superior
Mitglied ist Offline

Motto: Die Welt ist alles was der Fall ist

[*] Verfasst am: 15-12-2011 um 11:55
Das Schlösschen war nie eine Burg



Darf ich bei dieser Gelegenheit auf einen Irrtum hinweisen, der seit Norbert Grabherr immer wieder "aufgewärmt" wird: Er behauptet, dass es sich bei dem Schlösschen in Wesenufer um die 1325 urkundlich genannte Burg Niederwesen handeln soll. Diese Annahme ist falsch. Burg Niederwesen ist die bekannte Burgruine Wesen (Wesenstein). Oberwesen befindet sich oberhalb dieser Burgstelle. Das Schlösschen in Wesenufer dürfte in der 1. Hälfte des 17. Jh. als Ersatz für die im Verfall befindlichen Burgen Wesen errichtet worden sein.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
matthias
Member
***




Beiträge: 327
Registriert seit: 10-1-2005
Wohnort: Passau
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 15-12-2011 um 21:40


Klingt interessant. Lässt sich die Gleichsetzung Niederwesen = Wesen/Wesenstein bzw. höher liegender Burgstall = Oberwesen tatsächlich hieb- und stichfest nachweisen, oder schließt Du selber nur hypothetisch aus dem Indiz gestaffelten Lage? Ist vom höher gelegenen Burgstall noch etwas sichtbar, dass sich hier einstellen ließe?
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Hagen von Tronje
Member
***


Avatar


Beiträge: 123
Registriert seit: 6-10-2011
Wohnort: Austria Superior
Mitglied ist Offline

Motto: Die Welt ist alles was der Fall ist

[*] Verfasst am: 16-12-2011 um 10:02


Zitat
Ursprünglich verfasst von matthias
Klingt interessant. Lässt sich die Gleichsetzung Niederwesen = Wesen/Wesenstein bzw. höher liegender Burgstall = Oberwesen tatsächlich hieb- und stichfest nachweisen, oder schließt Du selber nur hypothetisch aus dem Indiz gestaffelten Lage? Ist vom höher gelegenen Burgstall noch etwas sichtbar, dass sich hier einstellen ließe?


Viele Argumente sprechen gegen die bekannte Darstellung: Die ältesten Bauteile des Schlösschens in Wesenufer stammen nachweislich aus der 1. Hälfte des 17. Jh. (vgl. DEHIO OÖ). Die Urkunde, die von zwei Burgen Wesen spricht (das niedere und obere Haus), datiert aber ins Jahr 1325. Der Burgstall oberhalb der bekannten Burg Wesen ist jedenfalls als eigenständige Burg anzusprechen.
Bereits im Jahre 1874 hat der renommierte Burgenforscher Johann Nepomuk CORI auf den tatsächlichen Sachverhalt hingewiesen: „Das System dieser detachirten Türme finden wir in Oberösterreich besonders bei den Burgen Klamm, Falkenstein, Pernstein, Scharnstein und Wesen vertreten. An letzterem Orte entstand durch nachgefolgte Anbauten an den Thurm eine zweite Burg (Oberwesen), deren Ruinen heute noch … vorhanden sind.“ Johann Nep. Cori, Bau und Einrichtung der deutschen Burgen im Mittelalter mit Beziehungen zu Oberösterreich. Jahrbuch des OÖ. Musealvereins, 1874, 72.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Hagen von Tronje
Member
***


Avatar


Beiträge: 123
Registriert seit: 6-10-2011
Wohnort: Austria Superior
Mitglied ist Offline

Motto: Die Welt ist alles was der Fall ist

[*] Verfasst am: 16-12-2011 um 12:32
Oberwesen



Anbei Bilder von den letzten Resten der Burg Oberwesen.
Ein Fundbericht beschreibt sie folgendermassen: Das Kernwerk in Form eines annähernd kegelstumpfförmigen Hügels entstand durch Herausschneiden eines halbkreisförmigen Grabens aus dem Bergmassiv des Wesen, die hoch- bzw. spätmittelalterlichen Mauerreste am künstlich zugerichteten Plateau ragen bis zu 3 m Höhe auf und können vermutlich einem Turm (Bergfried) sowie Wohngebäuden zugeordnet werden. Gleich unterhalb des Burghügels finden sich noch übrige Mauerzüge, die eventuell von Neben- bzw. Wirtschaftsgebäuden herrühren. Die Wehranlage ist damit als eigenständige Burg anzusprechen.
Die Burgstelle wurde jahrhundertelang als Steinbruch missbraucht, der Burggraben diente zuletzt als illegale Mülldeponie. Unter Denkmalschutz steht die Anlage leider nicht.

Hagen von Tronje hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Oberwesen (10).JPG - 111.21kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Hagen von Tronje
Member
***


Avatar


Beiträge: 123
Registriert seit: 6-10-2011
Wohnort: Austria Superior
Mitglied ist Offline

Motto: Die Welt ist alles was der Fall ist

[*] Verfasst am: 16-12-2011 um 12:34
Oberwesen





Hagen von Tronje hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Oberwesen (1).JPG - 66.82kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
matthias
Member
***




Beiträge: 327
Registriert seit: 10-1-2005
Wohnort: Passau
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-12-2011 um 13:37


So wies ausschaut ein glatter Fall für unsere Rieder-Burg-Pioniere ... ;-)
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 16-12-2011 um 15:00


@ Matthias: Ja, ja ich hab den Seitenhieb gut verstanden. ;)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 8.8% - 91.2%]