Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Männchen auf einem Steinkreuz ... Warum sind die da?
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 15-12-2010 um 21:18
Männchen auf einem Steinkreuz ... Warum sind die da?



Kann mir jemand sagen (schreiben), warum die Maxln oben am Querbalken sind?

Zu sehen in Notre Dame de Montreal, nähe Vèzelay, Burgund (F)

unwissend, Euer
speerstark

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Notre Dame de Montreal 034.jpg - 229.71kb




Achtung Kirchenfreak! *gg*
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
karolyi
Senior Member
****




Beiträge: 517
Registriert seit: 1-1-2007
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-12-2010 um 12:51


Ich finde solche auch bei unseren sog. roten Kreuzen vor. Kann mir diese auch nicht erklären

karolyi hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Unbenannt.jpg - 86.18kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Herbert
Member
***




Beiträge: 169
Registriert seit: 30-4-2005
Wohnort: Feldkirchen in Kärnten
Mitglied ist Offline

Motto: Drei Schlösser in Ruinen! Wie ward wohl zwischen ihnen. Von Fels zu Felsen einst verkehrt.

[*] Verfasst am: 18-12-2010 um 11:17
Hallo



Zu den rätselhaften Männchen, auf dem Kreuzbalken. Ich war auch ganz überrascht zu sehen, dass da ein Männchen auf dem Kreuzbalken steht und eine rotierendes Sonnenrad in der Hand hält und ein zweites hinter einer Sichel hervorschaut. Ich denke auch es könnte sich hierbei um eine Allegorie von Sonne und Mond handeln. Eine Allegorie ist ein Kunstwerk, welches etwas Anderes bedeutet als es darstellt. Und dazu habe ich eine Psalmtext gefunden, der lautet: "Dein ist der Tag und dein auch die Nacht. Den Mond und Sonne hast du bereitet."

MfG Herbert
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 19-12-2010 um 18:53


Es ist die Hl. Dreifaltigkeit! Beim oberen Bild: das ist mehr oder minder die gotische Auffassung von Der Vater, der Sohn und der Hl. Geist. Beim Roten Kreuz unten handelt es sich um die Darstellung in Form eines Gnadenstuhles. Möglicherweise fehlt da noch die Taube (der Geist).

lg Oliver
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 19-12-2010 um 20:01


Das 1. Bild zeigt die alttestamentarische Auffassung der Trinität.
Da gibts keine Tauben und dgl.
Das ist eine komplexe theologische Materie.
Jedenfalls gibt es unterschiedliche Auffassungen der Trinität und deren Darstellung.

Im katholischen Christentum und seine jüngeren Abspaltungen wird jedenfalls die Darstellung von Taube und zwei Personen (Jesus und Gott) ab dem 15. Jahrhundert quasi STANDART.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
karolyi
Senior Member
****




Beiträge: 517
Registriert seit: 1-1-2007
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 20-12-2010 um 12:13


Hallo Oliver,
ich habe da so mein Problem mit diesen roten Kreuzen in der Weststeiermark. Nämlich nur da sind diese Mandln am Kreuz zu finden. Wir kennen aber nicht nur rote sonder schwarze und weiße Kreuze auch. Die Herkunft dieser ist bis heute nicht wirklich geklärt. Nun meine Frage; könnten diese roten Kreuze eine Diözesangrenze gewesen sein? Du würdest mir sehr weiterhelfen.

L.G.

Karolyi
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1244
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 17-5-2011 um 21:53


Nicht nur die Kreuze sind dort interessant.

Auch die Kichenbankfiguren ...
Obergscheite Gelehrte (oder so :cool: )

demütig
speerstark

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Notre Dame de Montreal 008 bs.jpg - 195.52kb




Achtung Kirchenfreak! *gg*
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 76.4% - 23.6%]