Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Welche Burg könnte das sein ?
Egon
Member
***




Beiträge: 253
Registriert seit: 26-5-2005
Wohnort: STMK
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 3-5-2011 um 13:32
Welche Burg könnte das sein ?



NW von Spital/Drau ist die Kirche St.Peter in Holz auf dem Gelände des röm. Teurnia
eben dem Kirchen -Eingang sind div. Fresken von Heiligen aber auch eine Burg (Stadt ) zu sehen-~ 1450
Ich würde fast annehmen der Maler hatte eine" Vorlage" - und sich an einer bestehende Festung in der Umgebung gehalten
Hat wer von Euch eine Ahnung ????

Egon hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
St.Peter.jpg - 300kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
lady kitten
Senior Member
****




Beiträge: 713
Registriert seit: 19-7-2004
Wohnort: Uillah
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 3-5-2011 um 20:57


Hui,

schwierig. Denke es ist keine Burg, sondern eine Stadt. Müsste mal schauen zu welchem Bistum St. Peter gehört hat. Denke es könnte Salzburg sein....
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
karolyi
Senior Member
****




Beiträge: 517
Registriert seit: 1-1-2007
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 4-5-2011 um 07:28


Es ist hier auf dieser Abbildung die Burgkapelle etwas abseits der Burgmauer auf einem Sporen dargestellt und das findet man bei Hoch Osterwitz. Ebenso spricht auch die Anordnung der Bauten und Türme für Hoch Osterwitz.
L.G.

Karolyi

karolyi hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
HO.jpg - 45.74kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
lady kitten
Senior Member
****




Beiträge: 713
Registriert seit: 19-7-2004
Wohnort: Uillah
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 4-5-2011 um 07:45


Geografisch und im historischen Kontext gesehen wäre die Ortenburg ein Kandidat, da gab es eine Sperrmauer bis ins Tal mit meheren Türmen.....

Aber wahrscheinlich liegen wir alle Falsch und gemeint ist das himmlische Jerusalem oä. in idealistischer Darstelllung.
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon
Member
***




Beiträge: 253
Registriert seit: 26-5-2005
Wohnort: STMK
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 4-5-2011 um 08:32


Ich habe keine Ahnung wie die Rechristianisierung in Kärnten war - in der Steiermark war sie jedenfalls von Salzburg aus

Es ist alles möglich - bis zu einem Fantasiebild vom "Himmlischen Jerusalem " - die Kirche St. Peter selber aber ist zwar ummauert aber kaum eine Wehrkirche


Lg.Egon

Egon hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
St Peter in Holz Kärnten I.jpg - 85.55kb
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
lady kitten
Senior Member
****




Beiträge: 713
Registriert seit: 19-7-2004
Wohnort: Uillah
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 4-5-2011 um 12:17


Die Rechristianisierung war von Bayern und Salzburg aus.

lg

iris
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon
Member
***




Beiträge: 253
Registriert seit: 26-5-2005
Wohnort: STMK
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 4-5-2011 um 13:55


Es mit einer unser bestehenden Burgen zu vergleichen dürfte kaum möglich sein - den das Bild wurde vor den Türkeneinfällen gemalt -
auf Grund deren doch die meisten unserer Burgen umgebaut bzw verstärkt wurden
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 4-5-2011 um 18:54


Hat Ähnlichkeit mit Straßburg find ich.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
karolyi
Senior Member
****




Beiträge: 517
Registriert seit: 1-1-2007
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 5-5-2011 um 18:27


Viel wichtiger erscheint mir bei diesem Bild die Entstehungszeit zu sein, und da würde ich eher zweite Hälfte des 16. wenn nicht sogar Anfang des 17 Jh. annehmen. Aus dieser Entstehungszeit ist dann zu erkunden wer in dieser Zeit der Gönner dieser Kirche wo dieses Fresko ist war. Das wiederum kann man aus div. Diözesanprotokolle entnehmen. Diese sind im jeweiligen Diözesanarchiv vorhanden und werden von der Forschung sehr offt übersehen.
Egon mach dich auf die Socken und berichte was du gefunden hast.
http://www.youtube.com/watch?v=jveYqe0cocA

L.G.

Karolyi
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Egon
Member
***




Beiträge: 253
Registriert seit: 26-5-2005
Wohnort: STMK
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 10-5-2011 um 10:44


:P Sorry - mit dem auf die Socken machen siehts schlecht aus -das sind für mich 2Std mit dem Auto - eine Strecke

- da müsste man schon die Oberkärntner fragen

Lg.Egon
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Whiskey
Unregistriert




Beiträge: N/A
Registriert seit: N/A
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 3-1-2014 um 21:00


Das Fresko entstand im 14. Jhd. und zeigt einen Ausschnitt aus der Apostelgeschichte - der Zug zur Himmelsburg. Es wurde dabei keine exakte Darstellung einer Burg aus der Umgebung genommen. Es scheint aber sehr wahrscheinlich, dass sich der Maler von großen Burgenanlagen (zB Hochosterwitz) hat beeinflussen lassen.

Lg


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 4.4% - 95.6%]