Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Wappen in Keramik-Schälchen
Wulfing von Blumenau
Junior Member
**




Beiträge: 42
Registriert seit: 23-1-2012
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 28-1-2012 um 10:00
Wappen in Keramik-Schälchen



Hallo allerseits- bin neu hier; sehr schönes Forum!!!

darf ich einen ersten Beitrag wagen?

dieses nette Schälchen hab ich neulich auf einem Trödelmarkt erbeutet- byzantinisch, 12.-13, Jhdt n Chr.....zu der Zeit war ja in der Gegend allerlei los... kann das ein Kreuzfahrerwappen sein.... und wenn ja welches....? Kann mir jemand in der Frage helfen.... wie komm ich da weiter.
mbG
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wulfing von Blumenau
Junior Member
**




Beiträge: 42
Registriert seit: 23-1-2012
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 28-1-2012 um 10:15


seitenansicht

Wulfing von Blumenau hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
DSCN9674b.jpg - 231.43kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wulfing von Blumenau
Junior Member
**




Beiträge: 42
Registriert seit: 23-1-2012
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 28-1-2012 um 10:16


Detail

Wulfing von Blumenau hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
DSCN9675a.jpg - 324.78kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 28-1-2012 um 12:40


Könnt natürlich aus der Zeit nach der Eroberung Konstantinopels von 1204 stammen und einem europäischen (französischen) Ritter gehört haben. Für eine genaue Identifizierung bräuchte man mehr Informationen. Das Wappenbild (steigenden linksgerichteter Panther umgeben von einem Bord) ist eigentlich eher ungewöhnlich, aber so eben nicht genau ansprechbar.

Was sagen denn die Keramikexperten zu der Schale ?




No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wulfing von Blumenau
Junior Member
**




Beiträge: 42
Registriert seit: 23-1-2012
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 28-1-2012 um 12:52


ich fürchte viel mehr an Information werd ich nicht aufbringen können- unter der Lupe fällt auf, dass kleine Schneckenhäuser oder wurmgehäuse anhaften- dürfte also ein Wasserfund sein- man könnte das zoologisch noch untersuchen lassen mit sehr viel glück gäbs eine Fundorteingrenzung.
Das Stück wurde in den 1980igern von einem großen österr. Auktionshaus versteigert, die Bestimmung und Datierung somit einigermaßen gesichert... mehr hab ich nicht dazu.

leider kenn ich mich mit Wappen usw überhaupt gar nicht aus... im Netz gibts dazu so viel dass man auf keinen grünen Zweig kommt....
danke für die Antwort

PS: ich vermute dass sich hier jemand bei einem lokalen Töpfer was anfertigen hat lassen...diese Aert des Wappens ist doch europäisch, ich denke so viel kann man doch sagen.... und über die Ritzung ist schon noch drüberglasiert, daher nicht erst nachträglich eingekratzt.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 29-1-2012 um 10:38


Wappen mit "Bord" (farbiger Rand) stammen meiste aus Westeuropa (Frankreich, England, Rheindeutschland), in Mitteleuropa sind sie eher selten. Auch heraldisch linksgerichtete Figuren kommen eher selten vor, aber ohne Vergleichsmöglichkeit wird es fast unmöglich es genau zuzuordnen.



No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 11.3% - 88.7%]