Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Reichenstein
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 23-5-2012 um 18:01
Reichenstein



Mal wo gegraben - gleich was gefunden :

http://ooe.orf.at/news/stories/2534109/




No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 24-5-2012 um 07:52


Und schon geht auch die Streiterei los :

http://www.huscarl.at/vielfaeltige_mauerfunde_auf_burgruine_reichenstein_trag...




No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Alex
Senior Member
****




Beiträge: 766
Registriert seit: 7-1-2009
Wohnort: Wien / Linz
Mitglied ist Offline

Motto: Mehr, wenn ihr mich wiederseht, ihr müsst unbedingt gucken wie´s weiter geht!

[*] Verfasst am: 24-5-2012 um 10:35


Ich muss gestehen dass ich auch regelmäßig überrascht bin im Wald Bäume zu finden...

Na jedenfalls müssen die 3 unten genannten Herrschaften ihren Artikel etwas erweitern, und das BDA sich an der Nasen nehmen dass sie die Werke ihrer Kollegen nicht kennen...

http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/JOM_153_0077-0152.pdf
(Kaltenegger, Reichhalter, Schicht)

Sensationell überraschte Grüße
da Alex
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
matthias
Member
***




Beiträge: 327
Registriert seit: 10-1-2005
Wohnort: Passau
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 24-5-2012 um 22:39


Es ist in der Tat erstaunlich, wei man einen Neubau im Areal einer Burgruine in Angriff nehmen kann, ohne den vorgesehenen Bauplatz vorher im Abgleich mit historischen Quellen und archäologisch hinreichend zu sondieren. So was wäre bei uns nicht vorstellbar. Da wäre das gesamte Ruinenareal eo ipso als Bodendenkmal eingetragen. Ein Neubau wäre wenn überhaupt nur nach (!) archäologischer Sondage zur Klärung der Befundsituation erfolgt. Bei der Vorgehensweise auf Reichenstein kann man nur ungläubig staunen. Wenn schon ein Museum, dann hätte es sich angeboten, den teilweise erhaltenen Fronttrakt in seinen Umrissen wieder herszustellen (Natürlich in moderner Architektursprache, denn Rekonstruktion ist ja von Übel ...) ...
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Alex
Senior Member
****




Beiträge: 766
Registriert seit: 7-1-2009
Wohnort: Wien / Linz
Mitglied ist Offline

Motto: Mehr, wenn ihr mich wiederseht, ihr müsst unbedingt gucken wie´s weiter geht!

[*] Verfasst am: 25-5-2012 um 08:03


Sie IST als Denkmal eingetragen! (Im Gegensatz zu so manch anderer Burg - vom Burgställen will ich garnicht erst anfangen...)

Das ist allerdings bei uns kein recht großes Hindernis... Oder es nimmt zumindest keiner wirklich ernst...
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 48.9% - 51.1%]