Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Fotobericht "Ruinen in Ried am Riederberg" oder "Die geheimnisvollen Steinkugeln"
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 19:25
Fotobericht "Ruinen in Ried am Riederberg" oder "Die geheimnisvollen Steinkugeln"



An diesem schönen Sonntag beschloss ich mal wieder quer
durch die Wälder zu strawanzen. In einer Publikation vom K.
Bors habe ich paar Tage zuvor gelesen, daß es eine
Burgruine in Ried am Riederberg geben soll. So machte ich
mich auf den Weg dorthin. Mangels Auto (und Führerschein)
erfolgte die "Anreise" von Mauerbach nach Ried (ca 11km pro
Richtung) per pedes.
Ried hat nicht nur eine Klosterruine (in der ÖK 50.000
verzeichnet) sondern auch noch eine relativ unbekannte
Burgruine genau 1km weiter westlich auf einem
vorgelagerten Hügel (siehe Karte).
Vorhanden sind nur noch paar Mauerreste, sonst nur noch
Steinschutt, Ziegel und Verputzreste.
Die Burg diente im 15. Jhdt als Baumaterialquelle für das Kloster.

Kurze Beschreibung der Burg: Die Anlage besteht aus einem
ca. 20m hohen Hausberg der auf 3 Seiten durch einen
Graben umgeben ist. Die steile Talseite hat keinen Graben
sondern stattdessen einen ca 3m breiten Einschnitt (Hang
wäre zu steil für Graben. Das Vorwerk liegt bergseitig und ist
durch einen tiefen Halsgraben vom Hausberg abgetrennt.
Die ganze Anlage (Hausberg + Vorwerk) ist auf 3 Seiten von
einem Wall umgeben, der offenbar noch eine Mauer trug.
Bergseitig ist dieser Wall beim Vorwerk sehr massiv
Auf der Seite des Zufahrtsweges ist noch ein zusätzlicher
Wallgraben. Oberhalb der gesamten Anlage ist der Hang von
tiefen Furchen und Löchern durchzogen - offenbar die Quelle
für die Unmengen an benötigten Aufschüttungsmaterial.
Auf dem Hausberg sind noch Reste des runden Bergfrieds zu
erkennen, ein Mauersporn ragt noch 3m in die Höhe, auch
die Umfassungsmauer der Hauptburg ist noch auf mehreren
Metern bis zu 1.5 hoch erhalten.
Bilder sind alle 800x600 ahber durchwegs durchschnittlich 60-70kb groß.

Die Karte: Linkes Ringerl: Burgruine - rechtes Ringerl: Klosterruine

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
karte.png - 36.1kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 19:42


Burgberg von Ried aus gesehen

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
von_ried_aus_gesehen.JPG - 28.55kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 19:45


Burgberg von Tal ausgesehen (hinter mir war gleich der Bach)
Der Einschnitt im Vordergrund ist der Beginn des Weges zur Burg und gabelt sich gleich nach 20m. Ein Weg führt rechts herum um den Berg. Auch links führt ein Weg hinauf, kann aber zu dessen Verlauf nichts sagen, da ich diesen nicht abgegangen bin.

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
burgberg_vom_tal_ausgesehen.JPG - 150.8kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 19:50


Von oben gesehen: Vorwerkwall mit Hausberg dahinter

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
vorwerkwall_mit_hausberg_dahinter.JPG - 74.04kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 19:52


Mauerrest auf Vorwerkwall

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
mauerrest_auf_vorwerkwall.JPG - 160.4kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 19:55


Hausberg vom Vorwerkwall aus gesehen. Wer genau hinsieht, kann den Mauersporn vom Bergfried erkennen

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
hausberg_vom_vorwerkwall_aus_gesehen.JPG - 73.84kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 19:57


Bergfried

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
bergfried.JPG - 40.72kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 20:01


Hauptburg vom Bergfried aus gesehen

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
hauptburg_vom_bergfried_aus_gesehen.JPG - 75.85kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 20:02


Hauptburgumfassungsmauerrest von innen gesehen

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
hauptburg_umfassung.JPG - 78.64kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 20:02


Hauptburgumfassungsmauerrest aussen

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
mauer_aussen.JPG - 71.59kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 20:41


Steinkugel #1

ca 1m groß, liegt im Graben um den Hausberg:

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
steinkugel1.JPG - 73.31kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 20:47


Schließlich trieb mich der Hunger (ich war schließlich schon 4 Stunden zu Fuß unterwegs und hatte 12km in den Beinen) nach Ried hinunter in den Gasthof Schmid (dieses ist auch im Film "Indien" zu sehen) direkt an der B1. Dort gönnte ich mir ein Surschnitzerl.

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
schnitzel.JPG - 31.03kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 20:54


Jetzt zur Klosterruine:
Ein Schild steht dort und auf diesem steht:

KLOSTERRUINE
In den Jahren 1455 bis 1460 erbaut.
1509 abgebrannt und wieder aufgebaut.
Am 26.9.1529 von den Türken zerstört
und abgebrannt. 22 Brüdfer fanden damals durch
den Tod durch Feuer und Schwert.

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
kloster.JPG - 52.8kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 20:58


und Steinkugel #3 (das letzte Bild)

Diese Bilderserie stellt nur eine kleine Auswahl der insgesamt 150 Bilder dar. Auf Anfrage kann ich noch einige zu diversen Details posten.

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
steinkugel3.JPG - 60.6kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
martin
Super Administrator
*********


Avatar


Beiträge: 880
Registriert seit: 19-7-2004
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 21:19


Das Surschnitzel schaut wirklich lecker aus.
Ich gehe immer zum Gasthof Aigner am Rieder Berg, wahrscheinlich weil ich mir den Namen leichter merken kann.
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 16-1-2005 um 21:28


@martin: kennst du diese burgeruine ?
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 17-1-2005 um 00:27


Danke, Waldgeist !
Das es am Riederberg eine Ruine gibt wußte ich zwar, habe es aber nie geschafft sie zu besuchen. Eine Schande, wo ich doch oft dienstlich in Langenlebarn bin.

Die Hinweise auf die Burg sind aber eher dünn. Angeblich ist sie bereits 1033 von Bischof Eigilbert von Freising gegründet und war bis ins 13 Jhd. im Besitz der Bischöfe von Passau, dann der Kuenringer. Ab 1447 wird nur mehr von einem Burgstall gesprochen. Die äußeren Verteidigungsanlagen haben sich angeblich bis ins Tal ersteckt. Der Bergfried war angeblich rund.
Heute im Besitz der Gemeinde Ried am Riederberg.




No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
martin
Super Administrator
*********


Avatar


Beiträge: 880
Registriert seit: 19-7-2004
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 17-1-2005 um 00:33


Zitat
Originally posted by M.A.Knapp
@martin: kennst du diese burgeruine ?


Ich war zwar schon dort, es wäre aber übertrieben zu behaupten, daß ich die Ruine kenne. Irgendwie ein fürchterlicher Schutthaufen.
Die Gräben haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Die Steinkugeln habe ich damals nicht bemerkt.
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 17-1-2005 um 21:25


Die Burg dürfte im 12. Jhdt Erbaut worden sein und im Laufe 14. Jhdt wieder verfallen sein. (war offenbar relativ unbeliebt bei den Lehensnehmern, die teilweise wesentlich komfortablere Wohnstätten in der Nähe hatten)

Ein Plan der Anlage aus "Burgen in Niederösterreich" von R. Büttner:

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
ried_burgplan.gif - 67.84kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
M.A.Knapp
Junior Member
**




Beiträge: 97
Registriert seit: 26-9-2004
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 17-1-2005 um 21:34


Da noch eine Gesamtansicht der noch stehenden Teile der Umfassungsmauer. An den Wurzeln des umgestürzten Baumes liegt die Steinkugel #1

M.A.Knapp hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
umfassungsmauer.JPG - 90.18kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 29-10-2011 um 07:32


höchst beeindruckend, was das "Burg Ried" Team da geschafft hat.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 29-10-2011 um 07:34


Das wird sicher noch ein wichtiges Ausflugsziel

Andreas hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
P1040381.JPG - 308.47kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
matthias
Member
***




Beiträge: 327
Registriert seit: 10-1-2005
Wohnort: Passau
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 29-10-2011 um 16:33


Für ein "wichtiges" Ausflugsziel dann vielleicht doch ein bisschen arg mager. Aber auf alle Fälle höchst evrdienstvoll, dass die spärlichen Reste wieder gesirchert und erfassbar sind.
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 29-10-2011 um 17:36


Ach matthias, kräftig spenden dann ist ein Juwel sichtbar das sich sogar der "große Nachbar" ansehen will. :D
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 80.6% - 19.4%]