Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Signalisiere drei außerösterreichische Neuerscheinungen
chateaufort
Member
***


Avatar


Beiträge: 325
Registriert seit: 1-7-2005
Wohnort: Kaiserslautern (D)
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 20-12-2005 um 01:25
Signalisiere drei außerösterreichische Neuerscheinungen



1.

Im Novemver ist die neueste Ausgabe der Châteaux Forts d'Alsace erschienen.
Die vom CRAMS (Centre des Recherches Archéologiques Médiévales de Saverne) herausgegebene Zeitschrift ist Nachfolgerin der Études médiévales und erscheint normalerweise einmal im Jahr in einem Umfang von etwa 100 Seiten, im Format DIN A 4 in Farbe auf Kunstdruckpapier.
Sie erhebt wissenschaftlichen Anspruch und enthält häufig echte Neuentdeckungen, Neuvermessungen und neue Grabungen auf Burgen. Eine der besten Zeitschriften auf diesem Gebiet überhaupt. Der Preis pro Heft beträgt 15 EUR + Versand. Diese Heft hat 111 Seiten. Weitere Infos sind über mich erhältlich.
Inhalt unter anderem:
- Rochers fortifiés du Steinberg (Commune d'Obersteinbach, Canton et Arrondissement de Wissembourg, Bas-Rhin). Vermessung und Bauaufnhame von zwei recht aufwendig befestigten Felsen in der Region mit der größten Burgendichte im pfälzisch-elsässischen Grenzgebiet. Die Felsen wurden nach dem Ende der Benutzung systematisch unbrauchbar gemacht.
- Haut-Ribeaupierre (Commune et Arrondissement de Ribeauvillé, Haut-Rhin). Studie über das späte Zugangsbauwerk.
- Bellerstein (Commune de Mouterhouse, Canton Bitche, Moselle). Aufnahme einer fast verschwundenen kleinen Burg.
- sowie einige kleinere Beiträge, u.a. Tätigkeitsbericht


2.

Pfälzisches Burgenlexikon, Band 3, I-N (Beiträge zur pfälzischen Geschichte, Band 12.3), Kaiserslautern 2005.
Der 3. Band der ursprünglich auf 5, wegen Finanzierungs- und politischen Desinteresseproblemen nur noch auf 4, jetzt allerdings unverhältnismäßig dick geratenen Bände angelegten Enzyklopädie ist erscheinen. Gr. 8°, 831 Seiten, viele Abbildungen in Farbe. Positiv hervorzuheben sind die vielen neu vermessenen Grunrißpläne, manche Anlagen werden hier zum ersten Mal publiziert.
EUR 34. Gewicht ganz knapp unter 2 kg.


3.

Stefan Ulrich, Die Burg Neuleiningen – Ihre Baugeschichte unter Berücksichtigung der Stadtbefestigung (Veröffentlichungen der Stiftung zur Förderung der pfälzischen Geschichtsforschung, Reihe B, Abhandlungen zur Geschichte der Pfalz, Band 7), Neustadt 2005.
Gr 8°, 548 Seiten, zahlreiche Abb. in Farbe, sowie zahlreiche Pläne.
EUR 83.
Das fast monumentale Werk über diese bedeutendste Kastellburg im südwestdeutschen Raum ist als Dissertation an der Universität Kaiserslautern entstanden.
Möglicherweise ist es über den Buchhandel schlecht erhältlich. Eventuell kann ich weiterhelfen.

chateaufort
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
martin
Super Administrator
*********


Avatar


Beiträge: 880
Registriert seit: 19-7-2004
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 20-12-2005 um 20:10


apropos Burgen im Elsass :
Als stolzer Besitzer von "Thomas Biller : Burgen des Elsass Band 3".
Gibt es schon irgendwelche Hinweise ob Band 1 und Band 2 auch noch erscheinen werden
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
chateaufort
Member
***


Avatar


Beiträge: 325
Registriert seit: 1-7-2005
Wohnort: Kaiserslautern (D)
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 20-12-2005 um 20:52


Thomas Biller sagte mir im November, daß Band 2 in einem überschaubaren Zeitraum erscheinen werde. Aber zugegeben, ich rechne vorsichtshalber nicht mehr für 2006 damit. Dann kann man sich immer noch positiv überraschen lassen. Dennwas die Plandarstellung betrifft ist Biller für mich Referenz (in diesem Maßstab, bei archäologischen Veröffentlichungen sind es die Publiktionen des Schweizer Beurgenvereins).
Der Forschungsstand von Band 3 ist übrigens schon wieder stark überholt, bedingt durch die intensive Forschungs- und Sanierungstätigkeit, die während der letzten Jahre im Elsass betrieben worden ist - dies gilt v.a. für Kagenfels (Zustand z.T. außerordentlich marode) und Wineck, aber auch Spesburg, Ortenberg und Mörsberg/Morimont. Für manche Anlagen wird es trotzdem zu spät sein, wie für Ramstein, wo 2004 Mauern in der Unterburg gesichert wurden, aber die Oberburg der technisch kaum noch machbaren Sicherung harrt.

Viel Grüße, chateaufort
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 84.4% - 15.6%]