Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Rein
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 26-8-2006 um 17:27
Rein



Wie kann man nur eine Wohnhausanlage mitten in eine mittelalterliche Befestigungsanlage hineinbauen? Sonst sind die Renovierungen und Restaurierungen sowie archäologischen Befunde im Stift Rein beeindruckend, doch diese Wohnhausanlage? Meiner Meinung nach ein klares Minus.

Andreas hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
rein_mauer.jpg - 53.7kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
chateaufort
Member
***


Avatar


Beiträge: 325
Registriert seit: 1-7-2005
Wohnort: Kaiserslautern (D)
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 30-8-2006 um 18:10


Schöne Wolken!
Aber im Ernst: die Architektur ist vom Maßstab her unangepaßt und banal - das Denkmal ist erheblich beeinträchtigt.
In Speyer ist so etwas auch Ende der 1980er Jahre geschehen, die Stadtmauer wurde dort regelrecht überbaut, obwohl ich mir vorstellen kann, daß die ruhig Fensterverteilung und die Walmdächer auf Forderungen der Denkmalpflege zurückgehen. Wirklich schlimm sind die vorgesetzten Balkone und die weiße Fassadenfarbe - das Ganze seiht aus wie eine umgebaute Kaserne...

Was Burgen betrifft, kenne ich da auch ein (durchwachsenes) Beispiel:
Reipoltskirchen (Landkreis Kusel, Rheinland-Pfalz).
Die Vorburg-Reste wurden 1996 durch ein völlig banales Einfamilienhaus überbaut, die erhaltenen, aber maroden Stützmauern wurden dabei weitgehend zerstört.
Kürzlich wurde das Burgareal selbst restauriert und ausgebaut. Allerdings haben sich die Architekten dort ziemlich ausgetobt, aber dabei sie haben sich wirklich jeden einzelnen Schritt überlegt. Die architektonische Qualität ist sehr gut, aber aus der Entfernung sieht es schon schlimm aus, v.a. die Abdeckung des Turmes, die bautechnisch uhnd handwerklich einwandfrei ist
Möge das dort eingerichtete Restaurant Erfolg haben, denn Reipoltskirchen ist sehr abgelegen ("hinter den Bergen bei den sieben Zwergen, und dann müssen Sie noch ein ganzes Stück fahren").

Vielleicht kann ich demnächs einige Bilder scannen und hier einstellen - denn die Thematik ist auch außerhalb Östereichs von Bedeutung.

Grüße, chateaufort
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 10.8% - 89.2%]