Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: 3 Liter Wein in einem Zug
Flieder
Newbie
*




Beiträge: 1
Registriert seit: 22-7-2006
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 22-7-2006 um 12:48
3 Liter Wein in einem Zug



Hallo liebe Burgenfans,
vielleicht kann mir hier jemand helfen.
In einer deutschen Burg soll es ein Weinglas geben mit einem Fassungsvermögen von 3l Wein.
104 Leute, deren Namen auf dem Glas verewigt sind, sollen es geschafft haben, das Glas in einem Zug zu leeren.
In welcher Burg steht dieses ominöse Glas?
Herzlichen Dank für Eure Antwort
Flieder
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
lady kitten
Senior Member
****




Beiträge: 707
Registriert seit: 19-7-2004
Wohnort: Uillah
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 24-7-2006 um 07:11


Es gibt da eine Sage über Rothenburg ob der Tauber. Der katholische General Graf Tilly drohte die Stadt einzunehmen und zu plündern, aber die Ratsherren brachten ihm einen schönen Glasbecher, der 3 1/4 l Wein fasste. Der General, dadurch milde gestimmt, wettete, dass, wenn jemand den Becher austrinken kann, er die Stadt verschonen würde. Der Alt-Bürgermeister konnte es und Tilly verschonte die Stadt.

Genauer nachzulesen in der Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rothenburg_ob_der_Tauber

Hoffe, das hilft weiter.
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Torsten
Junior Member
**




Beiträge: 84
Registriert seit: 19-7-2004
Wohnort: Kassel / Hessen/ Deutschland
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 25-7-2006 um 17:25


Zitat
Originally posted by lady kitten
Es gibt da eine Sage über Rothenburg ob der Tauber. Der katholische General Graf Tilly drohte die Stadt einzunehmen und zu plündern, aber die Ratsherren brachten ihm einen schönen Glasbecher, der 3 1/4 l Wein fasste. Der General, dadurch milde gestimmt, wettete, dass, wenn jemand den Becher austrinken kann, er die Stadt verschonen würde. Der Alt-Bürgermeister konnte es und Tilly verschonte die Stadt.

Genauer nachzulesen in der Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rothenburg_ob_der_Tauber

Hoffe, das hilft weiter.


So ist es, ich denke auch das Rothenburg gemeint ist. Dort
gibt es außer der mittelalterlichen/Spätmittelalterlichen Stadtbefestigung (im übrigen vollständig begehbar und erhalten) die Reste der romanischen Burg am Ende des Bergsporns. Der sog. "Bürgermeistertrunk" ist im Glockenspiel
des Rathauses dargestellt. Das besondere war zum einen die
gewaltige Menge von 3 1/4 Liter, und das diese in EINEM
Zug geleert wurde, also ohne absetzen.
Leider gibt es dort auch zu viele Touries.
Gruß Torsten
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
martin
Super Administrator
*********


Avatar


Beiträge: 868
Registriert seit: 19-7-2004
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 25-7-2006 um 22:25


Zitat
[quoteLeider gibt es dort auch zu viele Touries.
Gruß Torsten

Wahrscheinlich lauter Amis die versuchen die 3 1/2 Liter Wein in einem Zug zu leeren.
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Torsten
Junior Member
**




Beiträge: 84
Registriert seit: 19-7-2004
Wohnort: Kassel / Hessen/ Deutschland
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 27-7-2006 um 21:21


Zitat
Zitat
Originally posted by martin
[quoteLeider gibt es dort auch zu viele Touries.
Gruß Torsten

Wahrscheinlich lauter Amis die versuchen die 3 1/2 Liter Wein in einem Zug zu leeren.


Nee nee, Japaner auf Deutschlandreise, da gehört Rotenburg wie
auch Neu-Schwanstein zum Pflichtprogramm.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Dieter Graf
Junior Member
**




Beiträge: 10
Registriert seit: 18-2-2005
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 21-11-2006 um 22:45
Weinglas



Bei diesem ominösen Glas scheint es sich sehr wahrscheinlich um das berühmte Sektglas in der "Trinkstube" von Schloß Lichtenstein auf der Schwäbischen Alb zu handeln. Dort hängt an der Decke ein ca. 2 m langes, schlankes Sektglas mit einem Fassungsvermögen von 3 l. Der Burgführer erzählt dort immer zur Belustigung des werten Publikums die etwas einfältige Geschichte von den 3 Männern, die zum Austrinken des Glases notwendig sind: einer der trinkt, einer der das Glas hält und schließlich einer der den Trinker hält!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 17.0% - 83.0%]