Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
 Seiten:  1  2  3  4
Autor Betreff: Mauerwerk
chateaufort
Member
***


Avatar


Beiträge: 325
Registriert seit: 1-7-2005
Wohnort: Kaiserslautern (D)
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-12-2010 um 01:23


So, jetzt habe ich einmal "gespickt":

http://www.sacred-destinations.com/austria/linz-st-martin-church-martinskirch...

Aha!
Der Sinn der "Ausnehmung" scheint sich mir andeutungweise zu erklären.




"Ein Räthsel, [...] (dessen) Geheimniss sich nur allmählich zu entschleiern beginnt, muss immer wieder vom Forscher neu zu rathen versucht werden. Die beste Vorübung aber erscheint dazu die stets erneute Untersuchung des räthselhaften Objektes selbst." (C[hristian] Mehlis, Zur Dürkheimer Ringmauer, in: Jahresbericht der Pollichia / eines naturwissenschaftlichen Vereins der Rheinpfalz zu Dürkheim a. d. H., Bd. 37-39, 1881, hier S. 71)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 13-12-2010 um 17:54


Also die Ausnehmung ist "römisch". Die Eckausbildung wird auch mit Kalktuffquadern gebildet. Ebenfalls römische Spolien.

Zur Baugeschichte von Linz St. Martin:

In karolingischer Zeit bestand dort ein kleiner Saalraum. Der durch einen wohl ottonischen Zentralbau ersetzt wurde. Die jetztige Kirchebenutzt noch die aufrechten Bauteile des Zentralbaus mit vier Kreuzarmen, drei Apsiden und zentralem Vierungsturm. Im 11. Jh. wurde daraus ein länglicher Saalbau geschaffen, der in der Gotik durch einen polygonalen Chor ergänzt wurde.

Das Mauerwerk das ich gepostet hat, zeigt den Füllbereich zwischen den Arkadenbögen des Zentralbaues. Was bei uns so in Ostösterreich gültig ist, war das Mauerwerk um 1075-1100 zu datieren!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Mart
Member
***




Beiträge: 179
Registriert seit: 19-2-2009
Wohnort: Viertel unter dem Wienerwald
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 13-12-2010 um 18:31


Wenn die Arkaden erst im 11. Jhdt ausgefüllt worden sind, heisst das das da vorher Anbauten waren? Die scheinen sich ja direkt ins Kirchenschiff zu öffnen, und als offene Halle wär das ja schon recht eigenartig.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 13-12-2010 um 19:38


Mart, such dir auf EBIDAT.de den Grundriss von LINZ heraus. Da verstehst du dann wie die Hütte funktioniert hat.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Mart
Member
***




Beiträge: 179
Registriert seit: 19-2-2009
Wohnort: Viertel unter dem Wienerwald
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 13-12-2010 um 20:17


Danke, jetzt ist's mir klar. Alternativ hätte ich dein Post weiter oben genauer lesen können. :D

Schade dass da nicht mehr stehengeblieben ist.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Oliver de Minnebach
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1894
Registriert seit: 15-8-2007
Wohnort: Imbach bei Krems
Mitglied ist Offline

Motto: Wen interessiert Bauforschung?!?

[*] Verfasst am: 13-12-2010 um 22:39


Das was steht ist sehr beeindruckend!!!! Tolles Kirchlein!
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Otto von Floridus
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 798
Registriert seit: 18-9-2008
Wohnort: weinviertel
Mitglied ist Offline

Motto: Aufgeben gibt es nicht!

[*] Verfasst am: 14-12-2010 um 12:25


Vor allem sehr schöne ,weil äußerst schlichte Kirche-so wie es eigentlich sein sollte-die gefallen mir am besten!
Hier kann man sicher dem Spirit ganz nah sein.:cool:
lg otto




Vivat,crescat,floreat !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-10-2011 um 14:01


Auf meiner letzten Burgenreise kam an diesem imposanten Wohnturm/Bergfried vorbei.

wulf hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
IMG_0128.JPG - 39.07kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-10-2011 um 16:57
Mauerwerk



Heutiger Eingang, sicher ausgebrochen.

wulf hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
IMG_0103.JPG - 56.96kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-10-2011 um 16:59
Mauerwerk



Detail Buckelquader

wulf hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
IMG_0122.JPG - 54.14kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-10-2011 um 17:01
Mauerwerk



Hocheinstieg

wulf hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
IMG_0123.JPG - 58.25kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-10-2011 um 17:03
Mauerwerk



Fenster im obersten Bereich, wie Hocheinstieg dem ehemaligen Palas zugewandt.

wulf hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
IMG_0120.JPG - 69.19kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-10-2011 um 17:09
Mauerwerk



Wohnturm der Burgruine Sponheim wird mit Mitte 12 Jh. datiert. Ausgeführt mit mächtigen Buckelquadern. Reste der Burg im 30 Jährigen Krieg zerstört. Gebaut auf ursprünglicher Anlage des 11 Jh. Konnte man damals solche große Blöcke mit dem "Hamsterrad" hoch heben?
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Otto von Floridus
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 798
Registriert seit: 18-9-2008
Wohnort: weinviertel
Mitglied ist Offline

Motto: Aufgeben gibt es nicht!

[*] Verfasst am: 13-10-2011 um 17:09


Sehr fein Wulf,freut mich das es mit dem Bilder posten wieder klappt !
Ein bissl größer wäre eventuell auch möglich ? ;)
Wo sich der Wehrturm befindet sagst uns aber schon noch-oder ? :D
lg otto




Vivat,crescat,floreat !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
wulf
Member
***




Beiträge: 413
Registriert seit: 20-1-2005
Wohnort: Wien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 13-10-2011 um 17:17


Die Reste der Burg liegen auf einer Anhöhe über dem Ellerbach zwischen dem Soonwald und der Nahe. Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland Pfalz BRD.

Größer ist möglich, ahnte ja nicht das ich die Bilder reinstellen konnte. :cool:
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
 Seiten:  1  2  3  4


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 65.7% - 34.3%]