Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Ridley Scott's: "Das Königreich der Himmel"
martin
Super Administrator
*********


Avatar


Beiträge: 880
Registriert seit: 19-7-2004
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 24-12-2007 um 14:30
Ridley Scott's: "Das Königreich der Himmel"



Wer gestern Ridley Scott's Kreuzritter-drama " Das Königreich der Himmel" ( ein netter weihnachtlich-besinnlicher Unterhaltungsfilm für die ganze Familie ;) ) gesehen hat, wird wahrscheinlich mit Freude festgestellt haben, daß die Ausstattung einigermaßen gut recherchiert war. Es scheint als ob Mr. Scott u.a. dieses hier gesehen hat
Kreuzfahrerbibel
und als Vorlage für die Rüstungen genommen hat. Gott sei Dank keine Ritter die herumlaufen wie blankpolierte Thunfischdosen. Die umfallenden Belagerungstürme etc. muß man dem Mann halt verzeihen.

Mit der Geschichte hat er es nicht ganz so genau genommen. Zwar kommen im Film viele historisch verbürgte Personen vor, oft aber im falschen Zusammenhang oder schlichtwegs falsch dargestellt. ( verheiratete Templerritter, Prinzessinnen die aufopfernd im Hospital arbeiten , ein Neuankömmling aus dem winterlichen Europa, der als erster die tolle Idee hat einen Brunnen zu graben etc. ).
Hollywood fordert seinen Tribut.

Einen recht guten Vergleich zwischen der "echten" Geschichte und der im Film findet man hier :Manfredhiebel.de

Spannend auch wie Ridley Scott Regie-ideen aus "Black Hawk Down" in den Historienschinken übernimmt , z.B. die extreme Kameraposition von senkrecht oben, extreme Tempowechsel (von hektisch ohne Umschweife zur extremen Zeitlupe ), das völlige Ausblenden von Geräuschen in einigen Szenen, bis hin zur Musik die man zwischen den beiden Filmen tauschen könnte, ohne das das jemandem auffällt.

Ein Fehler ist mir noch aufgefallen, den Hr. Hiebel übersehen hat: Der - für einen Hollywoodfilm auffällig sympatisch dargestelle - Deutschordensritter, hat im Film bei den Hörnern von Hattin anno 1187 sein Ende gefunden: 3 Jahre vor der Gründung seines Ordens im Jahr 1190.

Wer den Film versäumt hat, hat am 25.12 um 16:00 auf RTL noch einmal die Chance
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 21-1-2008 um 23:20


Es gibt da schon ein paar grobe Schnitzer, die zeigen das da nur halbherzig recherchiert wurde. Der gröbste ist die Darstellung des Templerordens allgemein und im speziellen die Darstellung aller Ordensangehörigen im weißen Habit. Das ist grundlegend falsch, der weiße Habit war den Ordensrittern vorbehalten. Alle anderen (Servienten, Turkopolen, ect.) hatten einen schwarzen oder braunen Habit zu tragen.
Die "Templer", die ausgesandt wurden um den Helden Balian zu töten, tragen Topfhelme die erst Ende des 13. Jhd. getragen wurden, Tartschen (Schilde) aus dem 15. Jhd und zudem Kreuze des Schwertbrüderordens (aus Livland).
Balian und seine Kumpels tragen (beim Brunnengraben) Lederhosen und Piratenhemden statt Bruche, Beinlinge und Kotte.
Und am Ende des Films tritt auch noch Richard Löwenherz in einer Aufmachung aus dem 15. Jhd auf - na ja, der war halt seiner Zeit voraus !

Der "Deutschordensritter" ist jedoch richtig dargestellt, weil es garkeiner ist. Der Mann stellt einen Johanniter (Hospitaliter) dar, die vor 1250 einen schwarzen Habit trugen. Erst nach 1250 wechselten die Ordensritter auf rote Waffenröcke.

Das Hauptproblem in der Darstellung der Hauptfiguren liegt meiner Ansicht nach darin begründet, das Personen, die ins 12. Jhd. gehören, moderne Verhaltensweisen und Gedankengänge übergestülpt werden. Das geht halt direkt an der geschichlichen Wahrheit vorbei. Dabei gäbe es so schöne und spannende Geschichten, die man nicht erst für den modernen Menschen umschreiben müsste.




No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
greenspirit
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1251
Registriert seit: 1-8-2004
Wohnort: Herzogtum Carantanien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 22-1-2008 um 12:29


Ein spannendes Ergebnis bezüglich Authentizität stellt meiner Meinung nach der 1973 entstandene Film "Bruder Sonne, Schwester Mond" dar. (Regie: Franco Zeffirelli) In diesem Film werden die Jugendjahre des Franz von Assisi dargestellt. Zwar mit einem ziemlich verklärten Touch, von den Ausstattungen her meine ich aber recht authentisch...
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Wilhelm von Baumgarten
Senior Member
****




Beiträge: 543
Registriert seit: 10-12-2004
Wohnort: Muckendorf-Wipfing
Mitglied ist Offline

Motto: Schildes ambet ist min art !

[*] Verfasst am: 23-1-2008 um 23:21


Den hab´ ich mal vor Jahren gesehen und kann mich eigentlich nur an das Titellied erinnern, weil´s gar so kitschig war. Ich glaub aber der Franzl hat, als er aus dem Krieg zurückkam eine Plattenrüstung getragen - das würd halt garnicht passen.



No nobis domine, no nobis,
sed nomine tuo da gloriam !
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
greenspirit
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1251
Registriert seit: 1-8-2004
Wohnort: Herzogtum Carantanien
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 28-1-2008 um 22:49
..



Habe den Film vor shr langer Zeit gesehen- das war bei den Pfadfindern, so ca. 23 Jahre her. Auf Rüstungen habe ich damals nicht so sehr geachtet, kann mich aber dunkel daran erinnern daß ich ganz fasziniert war von den Wohntürmen und dem Reichtum der priveligierten Klassen, dem unbeschreiblichen Dreck und dem Elend der Aussätzigen. Jedenfalls ist es wert den Film einmal gesehen zu haben. Hat jedenfalls mein Bild vom Mittelalter sicherlich geprägt...
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 83.1% - 16.9%]