Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Kulturdenkmal
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 31-7-2008 um 16:37
Kulturdenkmal



Euch allen ist sicher das Emblem der Haager Konvention von 1954 zur Kennzeichnung von geschütztem Kulturgut bekannt, hier beispielsweise auf der romanischen Kapelle von Pürgg

Andreas hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
puerg.jpg - 91.52kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 31-7-2008 um 16:39


Nicht weit weg davon in Niederwölz dürften die Gemeindeverteter irgendetwas missverstanden haben, als Ihnen die Plakette (vermutlich für die nette gotische Kirche gedacht) geschickt worden ist.

Andreas hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
niederwoelz.jpg - 62.55kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
martin
Super Administrator
*********


Avatar


Beiträge: 880
Registriert seit: 19-7-2004
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 31-7-2008 um 18:55


Vielleicht muß man nur noch 1000 Jahre warten...

Aber Spaß beiseite : Soviel ich weiß ist in Österreich bislang JEDES öffentliche Gebäude grundsätzlich ein Denkmal.
Im Moment arbeitet das BDA daran dies zu korrigieren, und die nicht wirklich schützenswerten öffentlichen Gebäude aus dem Schutz zu entlassen.
Das Gemeideamt von Niederwölz wird wohl zu dieser Gruppe gehören.
Benutzerprofil anzeigen Homepage des Benutzers besuchen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 1-8-2008 um 15:54


Diese Information ist interessant - ob das die Intention der Erfinder war - vermutlich nicht?

http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturdenkmal
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
chateaufort
Member
***


Avatar


Beiträge: 325
Registriert seit: 1-7-2005
Wohnort: Kaiserslautern (D)
Mitglied ist Offline

Motto: No Mood

[*] Verfasst am: 3-8-2008 um 22:34


Was ich auf dem Foto sehe, ist ein gestalterisch in den Details sorgfältig konzipierter Bau der 1960er Jahre - eine Kulturdenkmaleigenschaft wäre auch nach "deutschen" Kriterien (Vorsicht föderalistisches System) sehr wohl möglich. Ist die Fabfassaung den Original entsprechend? Nachfrage würde lohnen.
Daß die Pfarrkiche ein Denkmal ist - keine Frage, man sollte den nicht unterschätzen trotz der zahlreichen Umbauphasen!

Grüße, chateaufort




"Ein Räthsel, [...] (dessen) Geheimniss sich nur allmählich zu entschleiern beginnt, muss immer wieder vom Forscher neu zu rathen versucht werden. Die beste Vorübung aber erscheint dazu die stets erneute Untersuchung des räthselhaften Objektes selbst." (C[hristian] Mehlis, Zur Dürkheimer Ringmauer, in: Jahresbericht der Pollichia / eines naturwissenschaftlichen Vereins der Rheinpfalz zu Dürkheim a. d. H., Bd. 37-39, 1881, hier S. 71)
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
Andreas
Senior Member
****


Avatar


Beiträge: 560
Registriert seit: 21-11-2005
Wohnort: Graz
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 4-8-2008 um 05:50


Auch moderne Bauten können Kulturdenkmäler sein, dessen war ich mir bewusst, beim Bau des Gemeindeamtes von Niederwölz konnte ich jedoch keinerlei Besonderheiten erkennen, die den Status eines "Kulturdenkmales" rechtfertigen würden.

Laut Wikipedia gibt verschiedene Gründe für das Bestehen eines öffentlichen Interesses am Erhalt und Schutz eines Kulturdenkmales, so z. B.:

- besonderer historischer Wert (z. B. Grablegen herausragender Personen)
- besonderer künstlerischer Wert (z. B. für die Kunstgeschichte wichtige Objekte)
- besondere wissenschaftliche Bedeutung (z. B. Objekte aus der Forschungsgeschichte oder auch Bodendenkmale wie Versteinerungen)
- besondere städtebauliche oder ortsbildprägende Bedeutung (z. B. alte Dörfer oder Arbeitersiedlungen aus der Zeit der Industrialisierung)
- besondere Bedeutung für die Geschichte der Arbeits- und Produktionsverhältnisse (z. B. alte Industrieanlagen)
- besondere volkskundliche oder heimatgeschichtliche Bedeutung (z. B. regionaltypische Bauformen wie Umgebindehäuser)
- besondere technikgeschichtliche Bedeutung (z. B. historische Mahlwerke alter Mühlen)
- besondere landschaftsgestalterische Bedeutung (z. B. historische Schlossparkanlagen)

Dass in Österreich alle öffentlichen Gebäude "denkmalgeschützt" seien, habe ich nicht gewusst.
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 52.9% - 47.1%]