Burgenforum Zuletzt angemeldet am: Kein Eintrag
Nicht angemeldet [Anmelden - Registrieren]
Gehe zum Ende

Druck-Version | Abonnieren | zu den Favoriten hinzufügen  
Autor Betreff: Statik in Frankreich an (alten) Häusern
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1245
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 5-8-2008 um 17:11
Statik in Frankreich an (alten) Häusern



In Noyers sur Serain, einer mittelalterlichen Stadt (oder so) sind oft eher abenteureliche Konstruktionen an Häusern zu sehen.
Aber dort leben die Leute in Wohnungen darüber und Geschäften darunter !!.... na ja .... passiert eh nix, is ja schon rund 400 jahre

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Noyers sur Serain 012 bs.jpg - 92.15kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1245
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 27-8-2008 um 14:41
Semur



In Semur en Auxois - ein Fachwerkshaus ... mit Abstützung

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Semur en Auxois (4) bs.jpg - 100.59kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1245
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 27-8-2008 um 14:43
Semur Detail



Als Detail.
Anmerkung: Die Abstützung ist von Dauer!
Selbstverständlich ist das Haus bewohnt und die Geschäfte in Betrieb.

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Semue Detail 046.jpg - 98.19kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer
speerstark
Posting Freak
*****


Avatar


Beiträge: 1245
Registriert seit: 4-8-2008
Mitglied ist Offline


[*] Verfasst am: 28-8-2008 um 06:31
Biegung, oder Durchbiegung?



Wieder einmal faszinierend.
Verforungen, Verformungen, Verformungen, aber es hält und die Leute wohnen darin.
Es ist wohl kein Zufall, dass die Fenster nicht den windschiefen Rahmen des Hauses angepasst, sondern senkrecht eingebaut wurden.

Schön zu sehen, wie damals die Obergeschoße in die Straße hineingeragt hatten. Oftmals in engen Gassen so stark, dass Häuser vis á vis sich fast berührten und in die Gasse darunter wenig Licht kam.
Leider kenne ich keine existierende, überbaute, enge Gasse, da hat wohl die entsprechende Bauordnung dann doch zugeschlagen.

Beim rechten Gebäude, mit dem Gemüse im Erdgeschoß an der Fassade, kann man schön erkennen, wie die Leute die "Kräfte spazieren geführt" hatten.
Die Konsolen und wohl die entsprechenden Hauptsäulen sowie Querträger dahinter sind zwar nicht genau übereinander, aber einigermaßen symetrisch und nicht in sehr ungünstiger Stellung für den unteren Bereich.
Ok, mit der Durchbiegung hat es nicht geklappt, aber was soll`s, trotzdem find ich es nett.
Zumal sich die Verfornumgen ja auch innen ausgewirkt haben müssen und die Bewohner wohl einiges immer wieder anpassen mußten.
Also z.B. unter Schminktischchen kleine Holzplättchen unter dieTischfFüßchen legen, usw.

Insbesondere die Auswirkungen auf Stiegen (Treppen, pardon). da spürt man ja fast jeden cm, oder noch weniger, wenn die Stufenverhältnisse ungleich sind.
Alles sehr spannend!

speerstark hat dieses Bild als Anhang hinzugefügt:
Noyers Haus 045 bs.jpg - 96.01kb
Benutzerprofil anzeigen Alle Beiträge des Benutzers ansehen u2u-Nachricht an Benutzer


  Gehe zum Anfang

Powered by XMB
Entwickelt von The XMB Group © 2007-2008

[Abfragen: 18] [ 61.4% - 38.6%]